Nachhaltigkeit und Verantwortung beginnt bei uns mit der sorgfältigen Auswahl der Partneragenturen vor Ort. Hierbei handelt es sich zumeist um Firmen mit denen wir seit vielen Jahren zusammenarbeiten und einen engen persönlichen Kontakt pflegen. Bei einigen haben wir auch selbst im jeweiligen Zielgebiet gearbeitet und Erfahrungen aus erster Hand gesammelt. Im Vordergrund steht für uns immer der Bezug zur lokalen Bevölkerung im Gebiet, in das wir Reisende bringen. So haben wir vor Ort an zahlreichen Projekten aktiv mitwirken können, wie zum Beispiel dem Aufbau einer touristischen Infrastruktur in einem abgelegenen Dorf im Norden Vietnams, wo unser Partner mit den Einheimischen durch die Einrichtung von Home Stays und Führungen durch die Umgegend Arbeitsplätze und Einkommensquellen geschaffen hat. Jährliche Reinigungsaktionen in der Halong-Bucht in eigener Initiative, Unterstützung eines Dorfes mit ökologischem Anbau zur Versorgung der Schiffe unseres Bootsbetreibers und zahlreiche, durch örtliche NGO´s verwaltete Projekte, gehörten ebenso dazu. Heute fließen einige dieser Projekte als Programmpunkte vor allem in unsere individuell zusammengestellten Reisen ein.

Nachhaltiger Tourismus ist für uns eine Herzensangelegenheit und kein Marketingwerkzeug. Die Formel Soziale Verträglichkeit + Ökologische Balance = Nachhaltiges wirtschaftliches Wachstum ist dabei Teil unserer Firmenphilosophie.
Des Weiteren nehmen wir keine Programmpunkte auf bei denen Tiere in irgendeiner Form körperlichen Schaden nehmen, dressiert oder vorgeführt werden, wie zum Beispiel bei dem in zahlreichen asiatischen Ländern beliebten Elefantenreiten oder dem Fotografieren mit „zahmen“ Tigern oder Schlangen. Auch Aktivitäten bei denen Kinder als Arbeitskräfte eingesetzt werden lehnen wir ab und versuchen uns dabei an der UN-Kinderrechtskonvention zu orientieren.