Die Sharqiyah Sands, besser bekannt als Wahiba Sands liegen im Osten des Sultanats von Oman. Die kleine Wüste prägt die Region Al Sharqiyah. Sie erstreckt sich auf einer Fläche von 12500 km² vom Innenland bis an die Küste des Indischen Ozeans. Sie gilt durch ihre ungewöhnlich reiche Flora und Fauna, sowie zahlreiche verschiedene Dünenformationen als Musterwüste für die Wissenschaft. Mehr als 16000 Wirbellose und über 200 Arten anderer Tiere, sowie 150 Pflanzenarten sind bekannt.
Die Wüste wird bewohnt von Beduinen. Namensgebend ist der Stamm der Bani Wahiba.

In den vergangenen Jahren entstanden, vor allem im Norden der Wahiba Sands, zahlreiche Wüstencamps, die Übernachtungen und andere Aktivitäten anbieten.
Die Camps werden in verschiedenen Kategorien angeboten, von einfachen Standard – Camps mit Zelt und Feldbett, über kleine Chalets mit privatem Bad bis hin zu luxuriösen Optionen im 5 – Sterne – Bereich. Um die Wahiba zu entdecken empfielt sich eine geführte Tour, da das Fahren im Sand und den Dünen doch recht anspruchsvoll sein kann.
Dabei reichen die Optionen von einer kurzen Fahrt in die hohen Dünen, sogenanntes Dune bashing, mit einem einheimischen Beduinen – Guide bis hin zur mehrstündigen Durchquerung im Konvoi für Selbstfahrer. Auch Tagesausflüge ab/bis Muscat, oft in Kombination mit dem Wadi Bani Khalid, werden angeboten.

 

Wahiba Sands

Beduinenfamile in der Wahiba Wüste, Oman

Mehr Reiseinfos für den Oman findest Du hier. Zu unseren aktuellen Reisen in den Oman gelangst Du über diesen link.