Das südostasiatische Land Kambodscha am Golf von Thailand wird landschaftlich durch den Mekong im Osten und den großen See Tonle Sap geprägt. Letzterer ist nicht nur eines der fischreichsten Binnengewässer der Erde, sondern auch der größte See Südostasiens. Während der Regenzeit wächst der Tonle Sap auf das vierfache seiner eigentlichen Größe an. Nahe der Stadt Siem Reap am westlichen Ende des Sees befinden sich die sagenhaften Ruinen von Angkor Wat, Zeugen des historischen Khmer-Königreiches Kambuja.

Travel facts – Auf einen Blick

  • Die Zeitverschiebung in Kambodscha beträgt UTC +7 Stunden
  • Landeswährung ist der Riel
  • Offizielle Amtssprache ist Khmer
  • Die Landeshauptstadt ist Phnom Penh
  • Die Flugzeit von Frankfurt nach Phnom Penh beträgt etwa 12:30 Stunden und 13:30 Stunden nach Siem Reap. Beide Strecken sind von Deutschland aus nur mit einem Zwischenaufenthalt zu erreichen.
  • Ein Visum ist notwendig. Es kann vor der Reise bei der kambodschanischen Botschaft in Berlin, online oder an bestimmten Grenzübergängen vor Ort ausgestellt werden.
  • Die beste Zeit für Reisen nach Kambodscha ist die Trockenzeit von November bis März. Der Tempelkomplex von Angkor ist auch in der Regenzeit sehr attraktiv, wenn der Regenwald in üppiger Pracht steht und die Wasserbecken und Seen prall gefüllt sind.
  • Was wird angeboten: Kulturrundreisen, Radreisen, Naturreisen
  • Muss man gesehen haben: Den Tempelkomplex von Angkor, die Silberpagode in Phnom Penh, den See Tonle Sap, den Zirkus Phare und die Norries in Battambang,
  • In der kambodschanischen Küche finden wir Einflüsse aus China, Laos, Thailand und Vietnam. Traditionell wird auf dem Holzkohleofen in einem Wok gekocht. Die Gerichte sind zumeist mäßig scharf. Huhn, Fisch und Gemüse bilden neben Reis den Hauptbestandteil des Speisezettels. Rind- und Schweinefleisch kommen gegrillt auf den Tisch. Vielfach Verwendung finden bei der Zubereitung Palmöl, Zitronengras und Koriander. Ein französisches Erbe ist das in Kambodscha gegessene Brot. Regional geht es auch schon einmal etwas exotischer zu: Neben Ameiseneiern, Schlangen, Käfern und Eidechsen werden auch Vogelspinnen als frittierte Spezialität angeboten. Neben dem beliebten grünen Tee, wird gerne auch ein Mischgetränk aus rotem Tee, Zucker und Limette angeboten

Dieser link führt direkt zu unseren aktuellen Reisen nach Kambodscha.