Kandy war bis zur Eroberung durch die Briten im Jahre 1815 die Hauptstadt des letzten singhalesischen Königreiches. Im August 1867 wurde der Personenverkehr der heutigen Sri Lanka Railways von Colombo nach Kandy eröffnet, im September 1867 der Güterverkehr. Im Laufe ihrer Geschichte wechselte die Stadt oft ihren Namen wird bis zum heutigen Tag von den Singhalesen Maha Nuwara ( „große Stadt“) genannt. Der englische Name Kandy bedeutet „Königreich auf dem Berg“. Die Hauptsehenswürdigkeit von Kandy ist der Zahntempel, der Sri Dalada Maligawa. Der Tempel beherbergt der Legende nach einen Zahn Buddhas aus dem 4. Jahrhundert und ist seither eine wichtige Pilgerstätte für Buddhisten aus aller Welt.
Der vom letzten König angelegte Kandy Lake ist bis heute ein beliebter Treffpunkt der einheimischen Bevölkerung. An der Hauptstraße Dalada Vidiya befinden sich einige interessante Gebäude aus der Kolonialzeit. Ein Spaziergang bietet sich in den verwinkelten Gassen zwischen Uhrenturm und Zahntempel an.
Kandy liegt auf etwa 500 m Höhe im Kandy-Tal am Mahaweli River im Zentrum der Insel Sri Lanka.

Reiseinfos über Sri Lanka findest Du hier. Wenn Du diesem link folgst, gelangst Du zu unserer aktuellen Rundreise für Sri Lanka.