Das Mausoleum von Qin Shihuangdi ist die Grabanlage des gleichnamigen, ersten Kaisers von China.
Der Bau der Anlage geht zurück auf das Jahr 221 v. Chr. Im Jahr 210 v. Chr. wurde er darin bestattet.
Das Mausoleum ist einer der größten Grabbauten der Welt und wurde bekannt wegen der großen Soldatenfiguren, auch Terrakotta-Armee genannt. Es befindet sich in Zentralchina, knapp 40 km entfernt von der Stadt Xian. In der Vorstellung des chinesischen Altertums war das Grab Wohnstätte für die Seele. Im Jahre 1987 wurde die Anlage zum Welterbe der UNESCO erklärt.