Das Nizwa Fort ist eine große Burg in Nizwa, im Sultanat von Oman. Die Stadt Nizwa ist etwa 140 km von der Hauptstadt Muscat entfernt.

Es wurde in den 1650er Jahren vom zweiten Sultan der Ya’rubi-Dynastie erbaut, Imam Sultan bin Saif Al Ya’rubi. Seine zugrunde liegende Struktur reicht allerdings bis ins 12. Jahrhundert zurück. Die Festung ist Omans meistbesuchtes Nationaldenkmal. Das Fort war der Verwaltungssitz der Imame und Walis in Zeiten des Friedens und der zahlreichen Konflikte, die die Region über die Jahrhunderte erlebt hat. Das Hauptgebäude der Festung wurde in 12 Jahren erbaut und befindet sich über einem unterirdischen Bach. Das Nizwa Fort schützte die Stadt vor Überfällen und Plünderungen von Feinden, die Nizwas Reichtum und seine strategische Lage an der Kreuzung lebenswichtiger Handelsrouten im Oman begehrten.

Der prächtige Wehrturm ragt über 30 Meter in die Höhe und hat einen Durchmesser von 36 Metern. Im Inneren der Festung befindet sich ein privat geführtes Museum. Es ist von Samstag bis Donnerstag von 09:oo-16:00 Uhr und am Freitag von 08:00-11:00 Uhr geöffnet, jedoch sollte man sich vor Feiertagen nach geänderten Zeiten erkundigen.

Hier geht es zu unseren Reiseideen für den Oman

Die Festung von Nizwa gehört wie auch der angrenzende Freitags – Viehmarkt zu den beliebtesten Touristenattraktionen des Sultanats von Oman. Der Markt ist Nahe der Festung zu finden.