Die Große Sultan-Qaboos-Moschee in Muscat ist ein Ort den jeder Oman Reisende auf der Must-Visit-Liste haben sollte. Der atemberaubende Bau ist bekannt für den prächtigen Kronleuchter aus Swarovski-Kristallen ebenso wie für den handgeknüpften Perserteppich, der von 600 Weberinnen gefertigt wurde.

Die wichtigste Moschee des Sultanats ist dem Vater des modernen Oman, Sultan Qabus bin Said gewidmet. Dieser hatte die Moschee in den 90er – Jahren in Auftrag gegeben und 2001, nach sechsjähriger Bauzeit, ebenfalls eröffnet.

Falls Du die Sultan-Qaboos-Moschee noch nicht besichtigen konntest, haben wir einen Tipp für Dich:
Eine virtuelle Tour führt durch die Hauptgebetshalle ebenso wie den Innenhof und einige andere wichtige Gebäude. Hier kannst Du den virtuellen Rundgang starten.

Du möchtest die Sultan-Qaboos-Moschee jedoch lieber selbst besuchen? Aktuelle Reiseideen für den Oman findest Du hier.

Zu weiteren Reiseinfos für den Oman gelangst Du über diesen link.

Info zum Besuch: Die Große Moschee kann von Nichtmuslimen täglich, jedoch nicht freitags, von 8 bis 11 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist kostenlos.
Frauen müssen ihr Haar mit einem Schal oder Kopftuch bedecken, ebenso dürfen Männer keine kurzen Hosen tragen. Ärmellose Hemden sollten weder von Frauen noch von Männern getragen werden. In den Gebetshallen werden keine Schuhe getragen. Kinder unter 10 Jahren können die Moschee – zumindestens offiziell – nicht besuchen. Auf dem gesamten Gelände ist das Rauchen, ferner auch das Essen und Trinken untersagt.