Erlebnisreise Sri Lanka

10 Tage, 9 Nächte

Colombo - Negombo - Wilpattu - Anuradhapura - Dambulla - Sigiriya - Polonnaruwa - Minneriya - Matale - Kandy - Nuwara Eliya - Ella - Ratnapura - Bentota - Colombo

Kommen Sie mit auf eine Komfortreise in gehobene Hotels durch das Inselreich Sri Lanka, Wir besuchen alte Tempel, wilde Nationalparks und grüne Teeplantagen. Wir erleben Sri Lankas kulturelles Dreieck kennen – Kandy, das religiöse Zentrum des Buddhismus und die beiden alten Königsstädte Anuradhapura und Polonnaruwa.

Srilanka - Zugfahrt Nuwara Eliya
Srilanka Teeplantagen
Srilanka Nuwara Eliya Tee
Sri Lanka-Mirisawatiya
Srilanka Sigiriya Felsen
Srilanka Zahntempel in Kandy
Srilanka Weite Teeplantagen
Srilanka-Sigiriya Fresken
Srilanka - Polonurawa

Kommen Sie mit auf eine Komfortreise in gehobene Hotels durch das Inselreich Sri Lanka, Wir besuchen alte Tempel, wilde Nationalparks und grüne Teeplantagen. Wir erleben Sri Lankas kulturelles Dreieck kennen – Kandy, das religiöse Zentrum des Buddhismus und die beiden alten Königsstädte Anuradhapura und Polonnaruwa.

Ihre Reiseerlebnisse auf einen Blick

  • Die Höhlentempel von Dambulla
  • Besteigung des Sigiray-Felsens
  • Sri Dalada Maligawa, der Zahntempel in Kandy
  • die alte Königsstadt Polonnaruwa
  • Besuch der Weltkulturerbestätte Anuradhapura

Programm

Tag 1

Ankunft und Fahrt nach Negombo

Empfang und Begrüßung am Flughafen

Fahrt nach Negombo

Negombo rühmt sich seiner Bauten, die aus der Kolonialzeit der portugiesischen und holländischen Präsenz stammen. Am malerischen Strand liegen auch landestypische Katamarane. Die Lagune von Negombo ist berühmt für Hummer-, Garnelen- und Krabbenfang. Der Fischmarkt am Strand ist sehr sehenswert. Weitere Höhepunkte der Stadt sind das holländische Fort und die historische katholische Kirche.

Übernachtung in Negombo

Tag 2

Negombo - Wilpattu - Anuradhapura

Frühstück im Hotel

Besuch im Wilpattu Nationalpark

Wilpattu ist eines der größten und ältesten Tierschutzgebiete des Landes, und ist bekannt für seine Leoparden. Die Besonderheit dieses Parks sind die „Willus“, natürliche mit Regenwasser gefüllte Wasserflächen. Wilpattu ist über 131000 ha groß und beheimatet Elefanten, Faultiere, wilde Büffel, Hirsche, Achsenhirsche und Mungos.

Übernachtung in Anuradhapura

Tag 3

Anuradhapura - Dambulla - Sigiriya

Frühstück im Hotel und Fahrt nach Anuradhapura
Besuch der Weltkulturerbestätte Anuradhapura
Die Blütezeit der antiken Stadt Anuradhapura betrug mehr als 1300 Jahre – eine der größten und ältesten Zivilisationen der Welt. Anuradhapura ist die größte und bedeutendste Stadt des alten Sri Lanka und war die erste Hauptstadt des Landes. Von hier aus regierten über die Jahrhunderte ganze 113 Könige.
Einer der „Schätze“ Anuradhapuras ist der berühmte Sri Maha Bodhi – der ca. 2200 Jahre alte, heilige Bo Baum, ein Ableger des Bo Baums in Indien, unter dem Lord Buddha die Erleuchtung erlangt haben soll. Ein weiteres Highlight ist der riesige Ruwanweliseya-Stupa, eine wunderschöne Dagoba, direkt neben dem Baawakkulama Tank gelegen. Weitere interessante Sehenswürdigkeiten in Anuradhapura sind die Samadhi Buddhastatue und der Isuruminya Felsentempel (3. Jh. v. Ch.).
Nach dem Besuch Weiterfahrt nach Dambulla
Besichtigung des Dambulla Tempels.
Der faszinierende Höhlentempel von Dambulla ist Weltkulturerbestätte und eine der Top Sehenswürdigkeiten Sri Lankas. Der Überlieferung nach ließ König Valagambahu im
1. Jh. v. Chr. den Tempel gestalten. Weltweit bekannt ist der Höhlentempel für die Vielzahl an Buddhastatuen und wunderschönen Decken- und Wandmalereien aus dem Leben Buddhas, die sich über 5 prächtige Höhlen erstrecken. Insgesamt gibt es im Dambulla Höhlentempel 153 Buddhastatuen, 3 Figuren von sri-lankischen Königen und 4 Götterfiguren zu sehen. Die Gesamtfläche der Malereien beträgt über 2000 qm. Die imposanteste Buddhastatue ist über 14 m lang.

Übernachtung in Sigiriya

Tag 4

Sigiriya - Polonnaruwa - Minneriya - Sigiriya

Frühstück im Hotel und Besuch in Polonnaruwa

Mit dem Niedergang von Anuradhapura stieg die Stadt Polonnaruwa auf zur antiken Hauptstadt und Herrschersitz von König Parakramabahu I. Ein eindeutiger Beweis für alte Kultur und altes Erbe und deren Vermischung mit religiösen Überzeugungen. Spazieren Sie über die allgegenwärtigen Mauern des Weltkulturerbes – gesegnet mit Stupas, ruhenden

Buddha-Statuen, Bewässerungskanälen und fantastisch geschnitzten Hindu-Skulpturen – und besichtigen Sie das Relikthaus Watadage, das wunderschöne Steinschnitzereien aufweist. Wenn Sie einen genauen Blick darauf werfen, werden Sie einen subtilen hinduistischen Einfluss auf Architektur und Statuen in Polonnaruwa feststellen. Oder setzen Sie sich neben Galviharaya und beobachten Sie die absolute Schönheit, die aus jeder Kurve der riesigen buddhistischen Statuen erstrahlt. Die Nissankamalla Council Chamber ist ein Ort, der mit seinen symmetrisch angeordneten Säulen beeindruckt, die mit ihrer Ästhetik an ein mächtiges Königreich erinnern, das neben Parakrama Samudra – dem Stausee von Parakramabahu mit seinem  antiken herausragenden Bewässerungsmeisterwerk liegt!

Fahrt nach Minneriya National Park

Auf über 8800 Hektar ist der Minneriya National Park ein Refugium für Elefanten. Minneriya ist die Heimat zahlreicher Rehe und beheimatt über 160 Arten an Vöglen. Das Highlight des Parks sind jedoch die Elefanten. Parken Sie Ihren Jeep am Ufer des Stausees und schalten Sie den Motor aus. Beobachten Sie sorgfältig, wie Elefantenherden – einzeln nacheinander – auf die grasbewachsenen Ufer zulaufen, um sich von den  zarten Baumtrieben zu ernähren. Dieses große Elefantentreffen – über 300 Tiere gleichzeitig, – das sogenannte „Elephant Gathering“, ist eines der größten Wildtier-Phänomene weltweit, das den Park zu einem Magneten für Tierfreunde auf der ganzen Welt gemacht hat.

Übernachtung in Sigiriy

Tag 5

Sigiriya - Matale - Kandy

Frühstück im Hotel & Fahrt nach Sigiriya

Die Felsenfestung Sigiriya, auch „Löwenfelsen“ genannt, stammt aus dem 5. Jahrhundert und wurde von König Kasyapa erbaut. Sigiriya ist Weltkulturerbe, gilt als eines der schönsten Kunst- und Kulturdenkmäler des Landes  und ist ein Beispiel für die technische und städtebauliche Überlegenheit Sri Lankas in damaligen Zeiten. Um zum 200m hohen Gipfel des Löwenfelsens zu gelangen, tritt man auf halber Höhe zunächst durch die beeindruckenden „Lion Paws“ – Überreste der früheren Löwenskulptur, den einstigen „Löwenpranken“. Beim Aufstieg hat man einen großartigen Blick auf die einstigen symmetrisch angelegten  königlichen Gärten, Wälle und Gräben zu Füßen der Felsenfestung und kann die frühere Größe und Bedeutung dieses magischen Ortes erahnen. Von ganz oben hat man eine fantastische Aussicht auf die wunderschöne Landschaft Sri Lankas. Weltberühmt sind auch die etwa 1500 Jahre alten Fresken in Sigiriya – die sogenannten „Wolkenmädchen“. Einen guten Überblick über die Bewässerungssysteme und das ausgeklügelte hydraulische System, mit dem Wasser auf den Gipfel gepumpt wurde, bietet das Sigiriya Museum.

Fahrt nach Matale

Matale ist eine landwirtschaftliche Zone in der Zentralprovinz und erfährt aufgrund der bemerkenswerten landwirtschaftlichen Errungenschaften der Insel, wie Tee, Gummi und Gemüse bis hin zu Gewürzen eine besondere Bedeutung. Das Gebiet, dessen Name sich vom Anführer Matale ableitet, der die Rebellion im Jahre 1848 anführte, ist heute sehr stolz auf seine Geschichte, die um Gewürze gewoben ist. Halten Sie an einem Gewürzgarten und erfahren Sie mehr über die Gewürze Sri Lankas und deren Verwendung z.B. in der ayurvedischen Medizin.

Weiterfahrt nach Kandy und Besuch der Stadt Kandy

Das letzte, von König Sri Wickrama Rajasinghe regierte Königreich – bevor es 1815 unter die britische Herrschaft gebracht wurde, beherbergt auch die letzte königliche Hauptstadt Kandy – heute ebenfalls zum  Weltkulturerbe erklärt.  Viel Kultur und Geschichte sind hier zu finden. Ein Spaziergang durch diese kleine Stadt am Seeufer – eingebettet in die nebligen Hügel –  mit ihren Basaren, Kunst- und Handwerkszentren, sowie einer Edelsteinmuseum, wird Sie ins Staunen versetzen. Auf dem Markt finden Sie frisches Obst und Gemüse oder auch bunte Stoffe, Hemden oder Sarees. Lassen Sie Ihren Abend bei einer „cultural show“ mit traditioneller Musik, Kostümen, Trommeln und Tanz ausklingen.

Übernachtung in Kandy

Tag 6

Kandy - Peradeniya - Kandy

Frühstück im Hotel

Fahrt nach Peradeniya

In der Ortschaft von Peradeniya befindet sich der berühmte botanische Garten, der von den Briten im Jahr 1822 gegründet wurde. Er gilt als einer der schönsten botanischen Gärten Asiens und zieht jährlich ca. 1,2 Millionen Besucher an. Es gedeihen dort mehr als 4000 verschiedene Pflanzenarten. Die Gewächse reichen vom chilenischen Kerzenbaum über mexikanische Agaven bis hin zu australischen, hochwachsenden Copal-Bäumen. Aufgrund des eher gemäßigten Klimas in der Region Kandy ist auch eine Vielfalt an Orchideen in einem großen Gewächshaus zu bewundern.

Fahrt nach Thotupola Residence, wo Sie die Möglichkeit haben, an einer Kochvorführung teilzunehmen.

Weiterfahrt nach Kandy

Tag 7

Kandy - Nuwara Eliya - Ella

Frühstück im Hotel

Fahrt nach Nuwara Eliya

Nebelverhangene, steile Straßen, die sich in einem kühlen Klima durch üppig grüne Teesträucher schlängeln, erinnern die Besucher daran, dass sie sich in der Nähe des berühmten britischen Kolonialortes Nuwara Eliya befinden. Koloniale Häuser & Gbäude, Teesträucher und einer der besten 18-Loch-Golfplätze verstärken diesen Eindruck. Die Fahrt führt vorbei an grünen Tälern, Hügeln, Wasserfällen und Teepflückerinnen in farbenfrohen Saris.

Zugfahrt von Nanu Oya nach Ella durch Teeplantagen und üppige Berge im Hügelland.

Übernachtung in Ella

Tag 8

Ella

Frühstück im Hotel

Fahrt nach Ella zum Mini Adam‘s Peak.

Machen Sie eine  Trekkingtour auf den „Mini Adam’s Peak.“

Unterwegs besuchen Sie die Ravana Höhle und den gleichnamigen Wasserfall. Die Höhle liegt auf einer Klippe in fast 1.370 Metern Höhe. Einer alten Hindu-Mythologie zur Folge hat dort der legendäre König Ravana gelebt und sein Unwesen getrieben. Die Ravana Ella Falls sind während der Regenzeit (Dezember – April) besonders beeindruckend.

Der Abend steht zur freien Verfügung

Übernachtung in Ella

Tag 9

Ella - Ratnapura - Bentota

Frühstück im Hotel

Fahrt nach Bentota und Stop am Strand.

Unterwegs halten Sie bei Ratnapura zum Besuch einer Edelsteinmine.

Weiterfahrt nach Bentota

Übernachtung in Bentota

Tag 10

Bentota - Abreise

Frühstück im Hotel und anschließender Transfer zum Flughafen

Optional: Verlängerung am Strand, Gerne unterbreiten wir hierzu ein Angebot

Termine & Preise

Datum
Komfortstufe
Preis p.P.
Einzelzimmer­zuschlag
Datum
Komfortstufe
bei Mindesten 2 Personen
Preis p.P.
Einzelzimmer­zuschlag
Datum
01.11.2023 – 19.12.2023
Komfortstufe
Preis p.P.
€ 2015,-
Einzelzimmer­zuschlag
€ 895,-
Datum
20.12.2023 - 10.01.2024
Komfortstufe
Preis p.P.
auf Anfrage
Einzelzimmer­zuschlag
auf Anfrage
Datum
11.01.2024 - 31.03.2024
Komfortstufe
Preis p.P.
€ 2435,-
Einzelzimmer­zuschlag
€ 1315,-
Datum
01.04.2024 - 30.04.2024
Komfortstufe
Preis p.P.
€ 2099,-
Einzelzimmer­zuschlag
€ 1020,-
Datum
01.05.2024 – 30.06.2024
Komfortstufe
Preis p.P.
€ 1955,-
Einzelzimmer­zuschlag
€ 869,-
Datum
01.07.2024 – 31.08.2024
Komfortstufe
Preis p.P.
€ 2239,-
Einzelzimmer­zuschlag
€ 1075,-
Datum
01.09.2024 – 31.10.2024
Komfortstufe
Preis p.P.
€ 1955,-
Einzelzimmer­zuschlag
€ 869,-
Datum
Komfortstufe
Halbpension-Zuschlag
Preis p.P.
€ 325,-
Einzelzimmer­zuschlag

Ihre Anfrage

    *Pflichtfelder

    Leistungen

    Im Preis enthalten

    • Rundreise ab/an Colombo
    • 9 Übernachtungen mit Frühstück in Komfort Hotels
      • Negombo: Thalahena Villa by Jetwing o. ä.
      • Anuradhapura: Ulagalla Resort o. ä.
      • Sigiriya: Wild Grass o. ä.
      • Kandy: Theva Residency o. ä.
      • Ella: 98 Acres Resort o. ä.
      • Bentota: The Villa Bentota
    • alle Transfers laut Programm
    • Aktuelle Steuern und Gebühren
    • Eintrittsgelder für – Wilapttu Nationalpark, Anuradhapura, Sigiriya, Polonnaruwa, Minneriya, Kandy, Dambulla, Tee Plantage, Peradeniya  Zugtickets.
    • Englischsprachiger/ Deutschsprachiger Chauffeur Guide.
    • Reisesicherungsschein

    Nicht im Preis enthalten

    • Internationaler Flug
    • Trinkgelder
    • Videoerlaubnisgebühren in der Pinnawala Elefanten Waisenanstalt.
    • Foto- und Videoerlaubnisgebühren im Zahnreliquientempel, Kandy.
    • Persönliche Ausgaben
    • optionale Ausflüge
    • nicht erwähne Mahlzeiten
    • Weihnachten & Neujahr Aufschläge
    • Deutschsprachiger Guide auf Anfrage
    • Reiseversicherung 

    Weitere Infos

    Die Check-in-Zeit in allen Hotels – 12:00.

    Die Check-out-Zeit in allen Hotels – 11:00

    Weitere Reisen nach Sri Lanka