Kanker ist ein historisch bedeutender Ort, dessen Ursprung in die Steinzeit zurückgeht. Zu dieser Zeit war der Ort von barbarischen und nomadischen Stämmen mit wüstem Lebensstil bewohnt. Der Ort erfuhr im 6. Jahrhundert v. Chr. starken Einfluss durch den Buddhismus. In den nachfolgenden Zeitaltern war die Region um Kanker von dichtem und undurchdringlichem Wald bedeckt, der auch in den Epen von Ramayana und Mahabharata erwähnt wurde.