Erbaut im Jahre 650 n. Chr. ist dieser Tempel ein einzigartiges Beispiel für den architektonischen Stil der Oriyan. Das Besondere an diesem Tempel sind die eintausend Lingas in der nordwestlichen Ecke des Komplexes. Außerdem ist er mit schönen Schnitzereien von Ganesha, Shiva und der Göttin Parvati geschmückt. Die künstlerische Pracht, mit der die Details der Skulpturen und Schnitzereien ausgeführt wurden, spiegelt den Glanz dieser Periode in Indiens Geschichte wider.