Das Dorf Pipli hat eine lange Geschichte, die bis ins 10. Jahrhundert zurückreicht. Es wurde gegründet, um Handwerker unterzubringen, die Applique-Schirme und Vordächer für das alljährliche hinduistische Wagenfest Rath Yatra herstellten. In jenen Tagen fertigen die Künstler und Handwerker überwiegend für die Tempel und Könige. Heutzutage finden wir eine große Auswahl an Applique-Arbeiten in Pipli wie Handtaschen, Puppen, Geldbörsen, Wandbehänge, Tagesdecken, Kissenbezüge, Lampenschirme, Laternen (im Volksgebrauch als Diwali-Dekorationen verwendet) und Tischdecken. Riesige Sonnenschirme sind ebenfalls erhältlich. Die sehenswerte Hauptstraße ist mit Läden voller Handwerkskunst erfüllt.