Indien´s Hauptstadt Delhi, im Norden gelegen, ist ein Symbol für die reiche Geschichte des Landes und steht gleichzeitig für seine Gegenwart. Zeugnisse alter Pracht längst vergangener Epochen vermischen sich im Stadtbild mit moderner Architektur.

Die Stadt scheint dabei in ständiger Bewegung. Wo immer man auch hinschaut erblickt man ein buntes Durcheinander und geschäftiges Treiben. Wir erleben farbenfrohe Märkte, deren Gerüche uns schon von weitem begrüßen, alte Paläste und hinduistische Heiligtümer, wo die Zeit still zu stehen scheint.

Über die Landesgrenzen hinaus berühmte Bauwerke, wie das Lal Qila – das Rote Fort – aus dem 17. Jahrhundert (gleichzeitig auch Delhis größtes Bauwerk) und die Moschee Jama Majid – in deren Innenhof 25000 Gläubige Platz finden – locken alljährlich Besucher aus aller Welt an. Das alte Delhi war auch einst die Hauptstadt des Islam in Indien.

Im Basarviertel Chandni Chowk schlendern wir durch ein scheinbar endloses Labyrinth kleiner Gassen mit unzähligen Geschäften und Händlern. Hier wird von kulinarischen Kleinigkeiten bis zu Dingen des täglichen Bedarfs so ziemlich alles angeboten, was man sich vorstellen kann. Seine Farben, Klänge und Gerüche sind ein Fest für alle Sinne.

Zu unseren aktuellen Reiseangeboten für Indien oder zurück zu den Travel facts