Aktivreise Höhepunkte der Seidenstraße in Usbekistan

15 Tage, 14 Nächte

Taschkent - Urgench - Chiwa - Buchara - Nurata - Sarmysch Schlucht - Jurtenlager - Bergdorf Sentob - Samarkand - Taschkent - Heimreise
Ichan Kala Festung in Chiwa, Usbekistan
Ichan Kala Festung in Chiwa, Usbekistan
Jurten Lager Usbekistan
Registan Platz, Samartkand, Usbekistan
Guri Emir Mausoleum, Samarkand, Usbekistan
Kulinarisches Usbekistan
Tee Zeit, Usbekistan
Bukhara, Usbekistan
Guri Emir Mausoleum, Samarkand
Miri-Arab Maddrasah, Bukhara
Unterwegs in Chiwa, Usbekistan
Eine Reise in die Vergangenheit zu den Handelszentren alter Zeiten der usbekischen Seidenstraße erwartet uns. Magisch klingende Namen wie Buchara und Samarkand, schon im Mittelalter wichtige Metropolstädte, verzaubern den Reisenden und bringen uns zurück in die Zeit der einst mächtigen Reiche Zentralasiens. Auch die Natur dieses alten Reiselandes kommt nicht zu kurz – auf dem Kamel durch weite Wüstenlandschaften und zu Fuß im majestätischen Gebirge von Nurata.

Ihre Reiseerlebnisse auf einen Blick:

  • Abendessen mit traditioneller Musik in der Medresse von Nadir Diwan Begi
  • Das atemberaubende Ambiente am berühmten Registan-Platz in Samarkand am Abend
  • Die tolle Aussicht von der Mauer der Zitadelle Ark auf die Altstadt von Buchara
  • Abendessen bei Einheimischen mit dem Nationalgericht der usbekischen Küche “Pilaw” in Buchara
  • Die endlosen Wüstenlandschaften von Karakum und Kisilkum
  • Kamelsafari zum Aydarkul-See
  • Übernachtung in einer traditionellen Jurte
  • Lernen Sie die Sitten und Bräuche der Nomaden in den Steppengebieten von Usbekistan kennen.
  • Multikulturelle und multinationale Bevölkerung im grünen Bergdorf Sentob

Programm

Tag 1

Anreise nach Taschkent (-/-/-)

Gegen Mittag Linienflug mit Uzbekistan Airways von Frankfurt nonstop nach Taschkent statt. (Anreise Montag/Donnerstag/Samstag). Am Abend kommen Sie in Taschkent an und werden vom Flughafen von Ihrer örtlichen, deutschsprachigen usbekischen Reiseleitung abgeholt. Transfer zum Hotel und Übernachtung in Taschkent.

Tag 2

Taschkent – Urgentsch – Chiwa (F/-/A)

Ab 07:00 Uhr Frühstück im Hotel. Gegen 09:00 Uhr erwartet uns unser Guide und wir erkunden bei einer Stadtrundfahrt die Metropole Taschkent. Im Mittelalter, zu den Zeiten Timurs stand sie im Schatten von Buchara und Samarkand, heute jedoch ist Taschkent die Hauptstadt Usbekistans. Geplant ist eine Besichtigung des Hasrati Imam-Komplexes, des Kaffal ash Schashi-Mausoleums, die Medresse Barak Chan und ein Koranmuseum, in dem der älteste Koran aus dem 7. Jahrhundert aufbewahrt wird. Es lohnt sich auch, eine Fahrt mit der Metro, der ab 1977 erbauten, einzigen U-Bahn Mittelasiens zu unternehmen.

Gegen 13:00 Uhr machen wir eine Pause. Wenn es die Zeit erlaubt, kann man durch die belebte Fußgängerzone zum Amir Temur-Denkmal spazierengehen.

Am späten Nachmittag erfolgt der Transfer zum nationalen Flughafen von Taschkent, um nach Urgentsch weiterzufliegen. Nach der Ankunft werden wir abgeholt und fahren ca. 1 Std. nach Chiwa. Wir übernachten (2 Nächte) in einem gemütlichen Mittelklassehotel, das mitten in der Altstadt liegt. Gegen 20:00 Uhr Abendessen im Hotel.

Übernachtung in Chiwa

Gehzeit: 3 Std./ Fahrzeit ca. 1 Std.

Tag 3

Chiwa (F/-/A)

Ab 07:00 Uhr Frühstück im Hotel. Um 09.00 Uhr starten wir mit dem Stadtrundgang in Chiwa. Auf dem Programm stehen zahlreiche monumentale Bauwerke, die vor- und nachmittags besichtigt werden. Die ganze märchenhafte Innenstadt (Ichan Kale) von Chiwa gehört zum Weltkulturerbe von UNESCO, so dass man sich ins Mittelalter versetzt fühlt. Wir besuchen die Medresse von Muhammad Amin Khan, das Kalta Minor-Minarett, die Konya Ark-Festung, die Medresse von Muhammad Rahim Khan, die Freitagsmoschee von Chiwa, das Mausoleum von Pahlawan Mahmud, sowie die Medrese und das Minarett von Islam Hodscha. Gegen 13:00 Uhr machen wir eine kleine Pause.

Am Nachmittag besichtigen wir folgende Monumente: Karawan Seray, den Komplex von Tasch Howli, die Medresse von Allakuli Khan und die Ok Masdschid (Weiße Moschee) sowie das Hammam von Anuscha Khan. Die meisten Bauwerke von Chiwa wurden im späten Mittelalter erbaut, daher erleben wir ein traditionelles Stadtbild einer islamisch geprägten mittelasiatischen Oasenstadt.

Nach unseren Besichtigungen besteht die Gelegenheit, auf Eigenregie noch einmal die Stadt zu erkunden oder in einer der kleinen Teestuben einen Tee oder einen Kaffee zu genießen.

Gegen 19:00 Abendessen in einem typischen Restaurant.

Übernachtung im Hotel in Chiwa.

Gehzeit: ca. 6 Std.

Tag 4

Chiwa – Buchara (F/-/A)

Ab 07:00 Uhr Frühstück im Hotel. Um 08:00 Uhr Abfahrt von Chiwa nach Buchara. Unser Fahrzeug bringt uns nach Buchara (450 km) über eine neue Autostrasse. Unterwegs machen wir Fotostopps in der Wüste Kizilkum (Rote Sandwüste).

Unterwegs stärken wir uns auf einem traditionellen Rastplatz mit einem Picknick.

Während der Weiterfahrt nach Buchara kann man sich die unterschiedliche Wüstenvegetation ansehen. Ankunft in Buchara am späten Nachmittag. Unterbringung im Hotel. Nach der langen Fahrt besteht die Gelegenheit einen Spaziergang durch die Altstadt in Buchara zu unternehmen und sich ein wenig die Beine zu vertreten.

Gegen 19:00 Uhr Abendessen im traditionellen Lokal.

Übernachtung in Buchara im Hotel.

Fahrzeit: ca. 7 Std. (450 km)

Tag 5

Buchara (F/-/A)

Ab 07:00 Uhr Frühstück im Hotel. Um 09:00 Uhr unternehmen wir die erste Stadtbesichtigung von Buchara: Wir starten am Labi Hovuz (Chaus = Wasserbecken) und genießen zu Fuß die Atmosphäre im historischen Zentrum der alten Handelsmetropole Buchara. Während der Besichtigung sehen wir uns die bedeutenden Bauwerke – Moscheen, Minarette und Medressen an (Magoki Attori-Moschee, Handelskuppelbauten, Ulugbek und die Abdulasis-Medressen). Gegen 13:00 Uhr machen wir eine Pause.

Am Nachmittag sehen wir das berühmte Minarett Kalon, die Moschee Kalon und die Medresse Mir-i-Arab. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Gegen 19:00 Uhr sind wir zum Abendessen bei einer usbekischen Familie eingeladen.

Übernachtung im Hotel.

Gehzeit: ca. 5 Std.

Tag 6

Buchara (F/-/A)

Ab 07:00 Uhr Frühstück im Hotel. Um 09:00 setzen wir unsere Besichtigungen in Buchara fort und besuchen folgende Orte: den Sommerpalast Sitorai Mochi Chosa, das wunderschöne Samaniden-Mausoleum, das Tschaschma Ayub-Mausoleum und die Bolo-Hovuz-Moschee.

Gegen 18 Uhr besteht die Möglichkeit, im Innenhof der Medresse Nodir Diwan Begi usbekische Folklore zu erleben.

Gegen 19:00 Uhr Abendessen. Übernachtung im Hotel in Buchara.

Gehzeit: ca. 3 Std.

Tag 7

Nurata – Sarmysch-Schlucht – Jurtenlager (F/M/A)

Ab 07:00 Uhr Frühstück im Hotel. Um 08.00 Uhr ist Abfahrt über Navoi nach Nurata. Unterwegs besichtigen wir die wunderschöne und malerische Schlucht von Sarmischsoy. Hier gibt es nach Einschätzung der Archäologen über 4000 Felszeichnungen aus der Stein- und Bronzezeit. Hauptsächlich befinden sich auf den dunkelbraunen Felsen verschiedene Jagdszenen mit Wildtieren und Menschen aus der Urzeit.

Mittags stärken wir uns bei einer Familie und anschließend machen wir einen kleinen Abstecher in eine Moschee aus dem 17 Jahrhundert. Weiterhin sehen wir die Ruinen einer Festung aus der Zeit von Alexander, dem Großen. Danach fahren wir noch ca. 80 km zum unseren Jurtenlager, in dem wir die nächsten zwei Tage in den traditionellen Unterkünften der Nomaden wohnen werden.

Gegen 19:00 Uhr Abendessen unter freiem Himmel.

Übernachtung im Jurtenlager.

Fahrzeit: 4 Std. (280 km) / Gehzeit: ca. 1 Std.

Tag 8

Kamelsafari zum Aydarkul-See – Jurtenlager (F/M/A)

Gegen 08:00 Uhr Frühstück im Jurtenlager.

Um 09:00 Uhr geht‘s los mit der Wanderung und der Kamelsafari in der Kizilkum-Wüste. Es steht ein Kamel je für 2 Mitreisende mit dem Treiber zur Verfügung, damit man abwechselnd reiten und je nach Wunsch wandern kann.

Gegen Mittagszeit erreichen wir mit unseren Wüstenschiffen den berühmten Aydarkul-See, der mitten in der Wüste liegt. Hier besteht die Gelegenheit, die Wassertemperatur zu testen, zu baden und die angenehme Ruhe zu genießen.

Mittags stärken wir uns mit einem tollen Picknick am Ufer des Aydarkul-Sees und laufen danach wieder zurück zum Ausgangspunkt unserer Wüstenwanderung.

Gegen 19:00 Uhr Abendessen im Jurtenlager.

Übernachtung im Jurtenlager.

Gehzeit: ca. 5 Std.

Tag 9

Wanderung im grünen Bergdorf Sentob (F/M/A)

Gegen 08:00 Uhr Frühstück im Jurtenlager. Um 09:00 Uhr fahren wir heute ins grüne Bergdorf Sentob, das in der Gebirgskette von Nurata liegt. Hier werden wir in einem einfachen Homestay in untergebracht und unternehmen nachmittags eine kleine Erkundungswanderung ins Gebirge. Während der leichten Wanderung kann man alte Burgruinen aus dem Mittelalter, eine historische Moschee sowie Felszeichnungen (6. – 5. Jahrhundert v. Chr.) sehen.

Übernachtung in einem einfachen Homestay.

Fahrzeit: 2,5 Std (120 km)/ Gehzeit: ca. 2 Std. Aufstieg 200m; Abstieg 200m

Tag 10

Fortsetzung der Wanderung in Sentob (F/M/A)

Gegen 08:00 gemeinsames Frühstück im Garten des Homestay. Um 09:00 Uhr geht’s auch heute los mit dem Wandern. Der Weg führt uns durch Wallnußwälder ins Tal des Gebirgsflüsschens Kadvansai. Es ist eine fantastische Gegend, in der man die Landschaft genießen und unterwegs Felsritzungen sowie einen Wasserfall besichtigen kann.

Übernachtung in einem einfachen Homestay.

Gehzeit ca. 6 Std.; Aufstieg 400m; Abstieg 400m

Tag 11

Fortsetzung der Wanderung zum Bergdorf Hayat (F/P/A)

Gegen 08:00 gemeinsames Frühstück. Um 09:00 Wandern wir weiter zum Bergdorf „Hayat“. Nach unserer Ankunft im grünen Bergdorf Hayat, beziehen unsere Zimmer in der Familienpension (Mehrbettzimmer) Nach kurzer Pause Wandern wir weiter und wandern auf einem sanft ansteigenden Weg durch das Tal. Wir folgen dem Grad und erreichen den Pass. Hier haben wir einen atemberaubenden Blick auf die zwei Bergdörfer Hayat und Uhum sowie auf dem Aidarkul See. Der Weg führt uns weiter durch Walnusswälder und Gärten wo wir Pause machen, um uns zu stärken mit einem Picknick. Im Anschluss Wandern wir weiter bis wir den Fluss „Soyi Soyadon“erreichen, der zum Dorf Altes Uhum führt. Entlang des Flusses werden wir zahlreiche Frucht- und Gemüseplantagen sehen.
Nach der Besichtigung des Dorfes „Altes Uhum“ kehren wir zu unserer Familienpension in Hayat zurück und besichtigen das Severtzov Argali Gehege. Wo wir Wildschaffe sehen können. Um 19:00 Uhr findet ein gemeinsames Abendessen in einem idyllischen Garten.

Gehzeit ca. 6 Std., Aufstieg 300m; Abstieg 300m/ Übernachtung: Homestay

Tag 12

Samarkand (F/-/A)

Gegen 07:00 Uhr Frühstück im Hotel. Um 09:00 Uhr erfolgt die Fahrt nach Samarkand. Der Name bedeutet „fruchbare Ansiedlung“. Während der Fahrt sieht man große Obst- und Gemüseplantagen. Samarkand gilt als eine der ältesten Städte der Welt und war im Mittelalter ein bedeutender Handelsort sowie die Hauptstadt des Timuridenreiches. Gegen Mittag ist Ankunft in Samarkand.

Nach einer Pause fangen wir am Nachmittag mit der ersten Erkundung von Samarkand an: Wir besuchen das Ulugbek-Observatorium und das Gur Emir-Mausoleum. Die historischen Bauwerke Samarkands gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Gegen 19:00 Uhr gemeinsames Abendessen im traditionellen Lokal.

Übernachtung im Hotel in Samarkand

Fahrzeit: 4 Std (ca. 220 km), Gehzeit: ca. 2 Std.

Tag 13

Samarkand (F/-/A)

Ab 07:00 Uhr Frühstück im Hotel. Um 09:00 Uhr setzen wir mit der Besichtigung von Samarkand fort: Wir besuchen den Registan-Platz mit drei Medressen Ulugbek (15. Jahrhundert), Sherdor (17. Jahrhundert) und Tillakori (vergoldet, 17. Jahrhundert), die Gräberstraße Schahi Sinda und die größte Moschee Zentralasiens – Bibi Hanum.

Gegen Mittag Rückkehr ins Hotel. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Gegen 19:00 Uhr Abendessen im typischen Lokal.

Übernachtung im Hotel in Samarkand

Gehzeit: ca. 4 Std.

Tag 14

Samarkand - Taschkent (F/-/A)

Ab 08:00 Uhr Frühstück im Hotel. Um 09:00 Uhr erfolgt die Abfahrt zurück nach Taschkent (290 km). Wenn man möchte kann eine kleine Besichtigung in Taschkent unternommen werden.

Um 19:00 Uhr lassen wir uns unser Abschiedsabendessen in einem typischen Lokal schmecken.

Übernachtung im Hotel in Taschkent.

Fahrzeit: ca. 4 Std.(290 km)

Tag 15

Taschkent und Antritt der Heimreise

Frühmorgens werden wir zum internationalen Flughafen von Taschkent gebracht und nehmen Abschied von unserem usbekischen Reiseleiter. Rückflug mit Uzbekistan Airways von Taschkent nach Frankfurt.

Termine & Preise

Datum
Komfortstufe
Preis p.P.
Einzelzimmer­zuschlag
Datum
01.07.2023 - 31.12.2023
Komfortstufe
2-3 Teilnehmer
Preis p.P.
€ 2599,-
Einzelzimmer­zuschlag
€ 229,-
Datum
01.07.2023 - 31.12.2023
Komfortstufe
4 Teilnehmer
Preis p.P.
€ 1999,-
Einzelzimmer­zuschlag
€ 229,-

Ihre Anfrage

    *Pflichtfelder

    Leistungen

    Im Preis enthalten

    • Rundreise ab/an Tashkent
    • Visumunterstützung
    • Unterkunft in angegeben Hotels, Gästehäusern mit Dusche/Bad und WC
      • Tashkent: Milan Hotel o. ä.
      • Khiva: Malika Khiva Hotel o. ä.
      • Bukhara: Komil Boutique o. ä.
      • Nurota: Jurten
      • Sentob:  Guesthouse
      • Hyatt:  Guesthouse
      • Samarkand:  Arba Hotel o. ä.
    • Örtliche Deutsch sprechende Reiseleitung ab/bis Taschkent
    • Halbpension (ausschließlich der Wanderung- und Trekking in den Bergen)
    • Präsentation des Nationalgerichtes „Pilaw“ bei einer Einheimischen Familie in Buchara
    • Mineralwasser 0,5 Liter pro Person pro Tag
    • Übernachtung in 9 x Hotels, 3 x im einfachen Gasthaus, 2 x in Jurten
    • Alle Transfers und Fahrten laut Programm
    • Panoramabesuch des Registan-Platzes am Abend
    • Eintrittsgebühren zu den Sehenswürdigkeiten lt. Programm
    • Reisesicherungsschein

    Nicht im Preis enthalten

    • Visum
    • Internationale Flüge nach/von Taschkent
    • Inlandsflug mit Uzbekistan Airways: Taschkent – Urgentsch
    • Alkoholische Getränke aller Art
    • Persönliche Ausgaben
    • Weitere Mahlzeiten und Getränke außer Programm
    • Trinkgelder
    • Individuelle Ausflüge und Besichtigungen