Kulinarische Reise Usbekistan

10 Tage, 9 Nächte

Registan Platz, Samartkand, Usbekistan
Usbekistan, Spielende Kinder
Kulinarisches Usbekistan
Guri Emir Mausoleum, Samarkand
Tee Zeit, Usbekistan
Kalon Minarette Bukhara, Usbekistan
Jurten Lager Usbekistan
Ichan Kala Festung in Chiwa, Usbekistan

Kommen Sie mit auf eine Kulinarischen Reise durch Usbekistan- Entlang der Städte an der Großen Seidenstraße. Sie werden Taschkent, Samarkand, Buchara und Chiwa besuchen. Während Ihrer Reise werden Sie alle Geschmäcker der orientalischen Küche genießen, an kulinarischen Meisterkursen teilnehmen und die ganze Vielfalt der usbekischen Küche entdecken.

Ihre Reiseerlebnisse auf einen Blick:

  • Stadtrundfahrt durch Tashkent
  • Kochkurs in Chiva
  • Stadtrundfahrt durch Bukhara
  • Das atemberaubende Ambiente am berühmten Registan-Platz in Samarkand
  • Übernachtung in einer traditionellen Jurte

Programm

Tag 1

Ankunft in Tashkent

Ankunft in Tashkent , Begrüßung am Flughafen und Transfer zum Hotel.

Abendessen in einem Lokalen Restaurant Karavan.

Das Karavan Restaurant ist das erste usbekische Restaurant, das in der Hauptstadt Usbekistans eröffnet wurde. Hier im Karavan verflechten sich Antike und Moderne wie zwei Weinstöcke, so eng und harmonisch, dass man sich fragt, ob man sich in der Vergangenheit oder in der Gegenwart befindet. Das Restaurant ähnelt dem gemütlichen und gastfreundlichen Haus einer usbekischen Großmutter, voller Geheimnisse und versteckter Ecken und Winkel. Hier können Sie Shurpa (Shurva oder Shorva) probieren, eine Suppe aus großen fetten Fleischstücken (meist Hammelfleisch) und frischem Gemüse; Norin und Lagman, Nudelgerichte, die als Suppe oder Hauptgericht serviert werden können; Manti (auch Qasqoni genannt), Chuchvara und Somsa, gefüllte Teigtaschen, die als Vorspeise oder Hauptgericht serviert werden; Dimlama (ein Fleisch- und Gemüseeintopf) und verschiedene Spieße, die meist als Hauptgericht serviert werden.

Tag 2

Taschkent - Chiwa über Urgench

Frühstück im Hotel.

Transfer zum Flughafen, Flug nach Urgench, Ankunft und Transfer zum Ulli Khovli-Komplex. Dieser Komplex ist eine Festung, die einst vom Herrscher von Chiwa für die in diesem Gebiet lebenden Turkmenen errichtet wurde. Heute besteht die Möglichkeit, sich mit den Besonderheiten des Lebens der Turkmenen jener Zeit vertraut zu machen und die Geschichte der Region kennen zu lernen. Während der Exkursion können Sie die Herstellung des traditionellen Brotes Lepeshka (Fladenbrot) beobachten und es später auch probieren.

Mittagessen im Ulli Khivli-Komplex.

Weiterer Transfer nach Chiwa. Unterbringung im Hotel.

Rest des Tages frei zur Verfügung

Übernachtung im Hotel

Tag 3

Chiwa

Frühstück im Hotel. Um 09.00 Uhr starten Sie mit dem Stadtrundgang in Chiwa. Auf dem Programm stehen zahlreiche monumentale Bauwerke, die vor- und nachmittags besichtigt werden. Die ganze märchenhafte Innenstadt (Ichan Kale) von Chiwa gehört zum Weltkulturerbe von UNESCO, sodass man sich ins Mittelalter versetzt fühlt. Sie besuchen die Medresse von Muhammad Amin Khan, das Kalta Minor-Minarett, die Konya Ark-Festung, die Medresse von Muhammad Rahim Khan, die Freitagsmoschee von Chiwa, das Mausoleum von Pahlawan Mahmud, sowie die Medrese und das Minarett von Islam Hodscha. Gegen 13:00 Uhr machen wir eine kleine Pause.

Am Nachmittag besichtigen Sie folgende Monumente: Karawan Seray, den Komplex von Tasch Howli, die Medresse von Allakuli Khan und die Ok Masdschid (Weiße Moschee) sowie das Hammam von Anuscha Khan. Die meisten Bauwerke von Chiwa wurden im späten Mittelalter erbaut, daher erleben Sie ein traditionelles Stadtbild einer islamisch geprägten mittelasiatischen Oasenstadt.

Nach Ihren Besichtigungen besteht die Gelegenheit, auf Eigenregie noch einmal die Stadt zu erkunden oder in einer der kleinen Teestuben einen Tee oder einen Kaffee zu genießen.

Gegen 19:00 Abendessen in einem typischen der traditionellen Restaurant der Chiwa-Küche Shivit Osh .

Tag 4

Chiwa - Bukhara

Ab 07:00 Uhr Frühstück im Hotel. Um 08:00 Uhr Abfahrt von Chiwa nach Buchara. Ihr Fahrzeug bringt Sie nach Buchara (450 km) über eine neue Autostrasse. Unterwegs machen Sie Fotostopps in der Wüste Kizilkum (Rote Sandwüste).

Unterwegs stärken Sie sich auf einem traditionellen Rastplatz mit einem Picknick.

Während der Weiterfahrt nach Buchara kann man sich die unterschiedliche Wüstenvegetation ansehen. Ankunft in Buchara am späten Nachmittag. Unterbringung im Hotel. Nach der langen Fahrt besteht die Gelegenheit einen Spaziergang durch die Altstadt in Buchara zu unternehmen und sich ein wenig die Beine zu vertreten.

Abendessen im Restaurant „Old Bukhara“.

Im Restaurant „Old Bukhara“, das günstig im Zentrum der Altstadt gelegen ist, können Sie die Traditionen der Gastfreundschaft des sonnigen Usbekistans voll und ganz genießen. Hier können Sie usbekische Nationalgerichte kosten, begleitet von den bezaubernden Klängen klassischer orientalischer Musik.

Übernachtung in Buchara im Hotel.

Tag 5

Bukhara

Heute  unternehmen Sie die erste Stadtbesichtigung von Buchara: Sie starten am Labi Hovuz (Chaus = Wasserbecken) und genießen zu Fuß die Atmosphäre im historischen Zentrum der alten Handelsmetropole Buchara. Während der Besichtigung sehen Sie sich die bedeutenden Bauwerke – Moscheen, Minarette und Medressen an (Magoki Attori-Moschee, Handelskuppelbauten, Ulugbek und die Abdulasis-Medressen). Sie sehen das berühmte Minarett Kalon, die Moschee Kalon und die Medresse Mir-i-Arab und besuchen ein lokales Teehaus.

Der Rest des Tages steht Frei zur Verfügung.

Am Abend-Abendessen im lokalen Gasthaus Doston House.

Das Doston House wurde im 19. Jahrhundert erbaut. Der Hauptsaal des Restaurants Doston House ist im klassischen nationalen Stil eingerichtet- die Wände sind mit kunstvollen Schnitzereien verziert.
Das Restaurant empfängt Gäste, die die usbekische Küche genießen möchten, die nach allen nationalen Traditionen zubereitet wird. Fast alle warmen Hauptgerichte werden über offenem Feuer gekocht.

 

Tag 6

Bukhara - Gijduvan - Nurota

Frühstück im Hotel & anschliessend Fahrt nach Gijduvan.

Fahrt nach Nurota, über Gijduvan, mit Besuch des Haus-Museums des berühmten Keramiker. Die Keramik aus Gijduvan wurde von unseren Kunsthandwerkern in zahlreichen Wettbewerben und Festivals präsentiert, wo sie die höchsten Auszeichnungen erhielt.

Mittagessen in einem lokalen Gasthaus in Gijduvan.

Weiterfahrt zum Dorf Yangigazgan, anschließend zum Jurtenlager. Kamelreiten (ca. 10-15 Minuten pro Person).

Abendessen und Zuhören des nationalen kasachischen Sängers (Akyn) am Feuer.

Übernachtung in Jurten.

Tag 7

Fahrt nach Samarkand

Frühstück im Hotel und Fahrt nach Samarkand. Ihre Fahrt führt Sie über den berühmten Aydarkul-See, der mitten in der Wüste liegt. Hier besteht die Gelegenheit, die Wassertemperatur zu testen, zu baden und die angenehme Ruhe zu genießen. Mittags stärken Sie sich mit einem tollen Picknick am Ufer des Aydarkul-Sees.

Weiterfahrt nach Samarkand. Ankunft und Transfer zum Hotel.

Abendessen im berühmten Restaurant Samarkand.

Tag 8

Samarkand

Die Wissenschaft und die Kunst des alten Ostens sind in Samarkand seit jeher konzentriert. Multinational und tolerant – man sagt hier, dass: „Es gibt viele Treppen, die zum Himmel führen“ und es macht keinen Unterschied, in welcher Sprache man betet. Sie beginnen mit der Stadtrundfahrt durch Samarkand. Sie besuchen das Ulugbek-Observatorium und das Gur Emir-Mausoleum. Die historischen Bauwerke Samarkands gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO. Sie besichtigen den Registan-Platz mit drei Medressen Ulugbek (15. Jahrhundert), Sherdor (17. Jahrhundert) und Tillakori (vergoldet, 17. Jahrhundert), die Gräberstraße Schahi Sinda und die größte Moschee Zentralasiens – Bibi Hanum.

Abendessen in einem lokalen Gasthaus.

Die usbekische Küche hat eine große Auswahl an traditionellen Spezialitäten, aber eine von ihnen verdient besondere Erwähnung. Wir nennen sie manty. Manty ist ein gedämpfter Teig, der mit zartem, in Scheiben geschnittenem oder gehacktem Lammfleisch und Zwiebeln gefüllt ist. Es passt sehr gut zu Chakka (Suzma) ein lokales  Kulinarische Highlight.

Tag 9

Frühstück im Hotel.

Morgens fahren Sie aus der Stadt hinaus und besuchen das Tourismusdorf Konigil (10 km). Heute ist es ein großes Gebiet, das aus mehreren Werkstätten besteht, die Seide, Papierherstellung, Holzschnitzerei, Töpferei, Bäckerein, Metallschnitzerei, Schmuckkunst, Goldstickerei, Landwirtschaftsbetrieb, Viehzucht usw. besteht. Zeit diese zu erkunden und evtl. Souveniers zu kaufen.

Mittagessen im Dorf Konigil.

Anschließend Transfer zum Bahnhof von Samarkand. Zug nach Taschkent. Nach der Ankunft treffen Sie Ihren Fahrer und werden zum Hotel gebracht.

Übernachtung im Hotel in Tashkent.

Tag 10

Tashkent & Anreise

Frühstück im Hotel und Transfer zum Flughafen.

Termine & Preise

Datum
Preis p.P.
Einzelzimmer­zuschlag
Datum
01.07.2023 - 31.12.2023
Preis p.P.
Einzelzimmer­zuschlag
Datum
bei 2-3 Teilnehmer
Preis p.P.
€ 1960,-
Einzelzimmer­zuschlag
€ 185,-
Datum
bei 4 Teilnehmer
Preis p.P.
€ 1535,-
Einzelzimmer­zuschlag
€ 185,-

Ihre Anfrage

    *Pflichtfelder

    Leistungen

    Im Preis enthalten

    • Rundreise ab/ an Tashkent
    • 9 Übernachtungen in Guten Mittelklasse Hotels
      • Tashkent: Milan Hotel o. ä.
      • Khiva: Muso Tura Boutique o. ä.
      • Bukhara: Komil Boutique o. ä.
      • Samarkand: Dilshoda Guesthouse o. ä.
    • Alle Transfers laut Programm
    • Flugticket Tashkent – Urgench
    • Zugticket Samarkand – Tashkent
    • Mahlzeiten wie im Programm beschreiben (F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen)
    • Folklore Show in Bukhara
    • Eintrittsgelder laut Programm
    • Mineralwasser während der Ausflüge
    • Deutschsprechender Guide während der Ausflüge
    • Reisesicherungsschein

    Nicht im Preis enthalten

    • Internationaler Flug
    • Visum
    • Persönliche Ausgaben & Optionale Ausflüge
    • Trinkgelder
    • Reiseversicherung
    • nicht erwähnt Mahlzeiten & Getränke