Erlebnisreise Kambodscha – Im Reich der Khmer mit Stopover in Bangkok

10 Tage, 9 Nächte

Phnom Penh - Battambang - Siem Reap - Bangkok
Phnom Penh, Kambodscha
<a href="https://www.asien-intensiv.de/laender/kambodscha/">Kambodscha</a>
Battambang, Killing Fields, Kambodscha
Angkor Wat, Kambodscha
Angkor Wat Besichtigung
Siem Reap, Schwimmende Dorf
Battambang, Bananen Trocknung
Bankok, Thailand
Königspalast Bangkok
Entdecken Sie Kambodscha! Viele Reisende besuchen in Kambodscha nur die sagenhaften Tempel von Angkor. Das Land hat aber viel mehr zu bieten. Wir erleben auch das Landesinnere, begegnen Menschen, lernen die Geheimnisse der Khmer-Küche kennen und im Dschungel verborgene Kultstätten. Ergänzt wird diese deutschsprachig geführte Privatereise durch einen Stopover in Thailands Hauptstadt Bangkok, wo wir bei einer abendlichen Street Food-Tour und einer ausgiebigen Stadterkundung tolle Einblicke bekommen können.

Ihre Reiseerlebnisse auf einen Blick:

  • Die alte und neue Geschichte der Landeshauptstadt Phnom Penh
  • Die sagenhaften Tempel im Archäologischen Park von Angkor
  • Kochkurs auf einer Bio-Farm bei Siem Reap
  • Bootsfahrt von Battambang nach Siem Reap (Jahreszeiten abhängig)
  • Street Food Tour in Battambang und Besuch eines sozialen Projektes
  • Stopover in Bangkok mit Street Food Tour und ausgiebiger Stadterkundung

Programm

Tag 1

Anreise nach Phnom Penh (-/-/-)

Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen von Phnom Penh werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt, der Sie direkt zum Hotel zum Check-in begleitet.

Hinweis: Die offizielle Check-in-Zeit für das Hotel ist um 14:00 Uhr. Ein früherer Check-in unterliegt der Verfügbarkeit der Zimmer.

Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. Übernachtung im Hotel in Phnom Penh.

Tag 2

Stadterkundung Phnom Penh (F/M/-)

Nach dem Frühstück im Hotel beginnen wir mit unserer kleinen Entdeckungsreise durch die kambodschanische Hauptstadt. Auf unserem Programm stehen ein Besuch des Königspalastes mit der Silberpagode und dem Nationalmuseum.
Der Königspalast wurde 1866 von den Franzosen erbaut. Unter den verschiedenen Gebäuden innerhalb der Mauern zählt der Thronsaal zu den schönsten. Dieses Gebäude im typischen Khmer-Stil wurde erst 1917 errichtet und wird nur zu besonderen Anlässen genutzt. An den Thronsaal angeschlossen ist ein 59 Meter hoher Turm.
Die Silberpagode (auch „Tempel des Smaragd-Buddha“), früher ein Holzgebäude, wurde 1962 umgebaut, wobei reichlich Marmor verwendet wurde. Der Boden der Pagode ist mit über 5000 silbernen Kacheln mit einem Gewicht von je 1 Kilo ausgelegt. Sie ist berühmt für ihren 90 kg schweren Buddha aus massivem Gold, der 1907 hergestellt wurde, und einen smaragdgrünen Buddha, der aus Baccarat-Kristall hergestellt wurde.
Hinweis: Während des Besuchs des Königspalastes tragen Sie bitte Kleidung mit langen Ärmeln und Hosen oder Kleider, die die Beine bedecken. Ein Besuch ist ansonsten nicht möglich.
Das Nationalmuseum befindet sich im Norden des Palastes, auf der gegenüberliegenden Seite der 184th Street. Das Gebäude wurde 1920 von einem französischen Architekten im Khmer-Stil entworfen. Die wichtigsten Artefakte sind Skulpturen aus der Angkor-Zeit und davor.
Im Anschluss Mittagessen im lokalen Restaurant und danach Besuch des Tuol-Sleng-Genozid-Museums und des russischen Marktes.
Das Tuol Sleng Museum, bekannt als das Museum der Völkermordverbrechen, wurde Ende der 1970er Jahre von den Roten Khmer als Haft- und Folterzentrum genutzt. Heute beherbergt das Gebäude Exponate, Gemälde und Fotografien vieler Opfer. Besucher können die kargen Zellen, die in den Klassenzimmern gebaut wurden, und die Foltergeräte sehen, die die Roten Khmer während ihrer Schreckensherrschaft verwendeten.
Der Russische Markt (Phsar Toul Tom Poung) ist wahrscheinlich die beste Quelle für Kunsthandwerk Antikes in der Stadt. Feilgeboten werden hier Holz- und Steinschnitzereien, verschiedene rituelle Gegenstände, Silberwaren und alte indochinesische Banknoten und Münzen.
Übernachtung im Hotel in Phnom Penh.

Tag 3

Phnom Penh – Battambang (F/M/-)

Frühstück im Hotel. Gegen 08:00 Uhr Abfahrt von Phnom Penh nach Battambang mit Ihrem Guide, der auf Sie in der Lobby des Hotels wartet. Unterwegs Mittagessen im lokalen Restaurant. Wir erreichen Battambang gegen 15:00 Uhr. Check-In und etwas freie Zeit, bis wir Sie gegen 18:00 Uhr abholen, um mit Ihnen die gastronomischen Köstlichkeiten Battambangs kennenzulernen.
Heute Abend begeben Sie sich auf eine kulinarische Reise entlang des Sangke River. Diese Feinschmecker-Tour findet im alten Kolonialviertel von Battambang statt. Lokale Khmer-Küche steht auf unserer Speisekarte. Unter fachkundiger Leitung ihres Guides, halten wir an mehreren Essensständen, um die lokalen Delikatessen zu probieren. Sie beenden die Tour mit einem Glas Wein und einer Auswahl an Khmer-Desserts im „Brick-A-Brac“ -Shop, sitzen draußen und beobachten das Alltagstreiben nach Einbruch der Dunkelheit. Übernachtung im Hotel in Battambang.

Tag 4

Battambang (F/M/-)

Nach dem Frühstück im Hotel schauen wir uns in den Vierteln der Stadt um, wo die Handwerker zuhause sind. Einige von ihnen öffnen ihre Häuser und Werkstätten für den Besucher: Bildhauer, Weihrauchhersteller, Reiskuchenmacher, Reisweinbrenner oder Khmer-Nudel-Produzenten. Hier finden wir Reispapier, Prahoc (die typisch kambodschanische Fischpaste) und Krolan (Klebreis in Bambus gefüllt). Krolan und Früchte der Region können probiert werden. (Aktivitäten sind abhängig von der Jahreszeit). Wenn es die Zeit erlaubt, dürfen wir uns auch selbst in einer der Werkstätten ausprobieren und so noch tieferen Einblick in den Herstellungsprozess erlangen.
Danach besuchen wir das Monument „Well of Shadows“ im Wat Somrong Knong. Es liegt etwa 6 Kilometer nördlich von Battambang an der Ostseite des Sangkar-Flusses und ist ein Mahnmal für den Völkermord der Roten Khmer.
Mittagessen im lokalen Restaurant.
Später statten wir dem Phare Ponleu Selpak einen Besuch ab – einer gemeinnützigen kambodschanischen Organisation, die mit Kunstschulen, Bildungsprogrammen und sozialer Unterstützung das Leben von Kindern, jungen Erwachsenen und ihren Familien verbessert. Es gibt viele verschiedene Aktivitäten wie Musikunterricht, Malerei und Zirkus.
Die meisten Studenten im Phare sind zwischen 5 und 15 Jahre alt. Wir schauen beim Unterricht zu und können uns auch mit den Kindern austauschen.
Hinweis: Die Schule ist an jedem Wochenende und an Feiertagen geschlossen.
Wenn es die Zeit erlaubt, fahren wir weiter nach Phnom Banon (Phnom = Berg), um den Tempel zu besuchen und den atemberaubenden Blick über die umliegenden Ebenen zu genießen. Um den Tempel zu erreichen, müssen Sie die 337 Stufen erklimmen.
Übernachtung im Hotel in Battambang.

Tag 5

Battambang – Siem Reap (F/M/-)

Frühstück im Hotel. Danach geht die Fahrt weiter nach Siem Reap. Je nach Jahreszeit fahren wir im Boot wie die Einheimischen oder im Fahrzeug. Der Transfer von Battambang nach Siem Reap mit dem Holzboot dauert von August bis Januar ca. 6 Stunden. Während der Trockenzeit von Februar bis Juli kann die Bootsfahrt bis zu 10 Stunden dauern. Daher fahren wir in dieser Zeit über Land.
Früh um 07:00 Uhr Transfer zum Pier für die Abfahrt mit einem privaten Holzboot für Ihre Reise nach Siem Reap. Sie überqueren den Sangke-Fluss, um den Tonle Sap-See zu erreichen. Genießen Sie während der Fahrt die wunderschöne Landschaft und das tägliche Leben entlang des Flusses.
Das Mittagessen wird an Bord serviert.
Einen kurzen Halt machen wir, um Wat Chhoeu Kmao (Schwarzholz-Pagode) zu besuchen und später ein schwimmendes Dorf auf dem Tonlé Sap. Hier entdecken wir die alte Tradition des Lebens auf dem Wasser und die natürliche Pracht der Landschaft.
Am späten Nachmittag Ankunft in Siem Reap und Transfer zum Hotel für den Check-in.

Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Option über Land (von Februar bis Juli, bei Niedrigwasser):
Morgens gegen 8.00 Uhr Überlandtransfer von Battambang nach Siem Reap. Die reine Fahrzeit beträgt etwa 4 Stunden, mit Besichtigungen en route ca. 7 Stunden.
Als erstes besuchen wir den Komplex von Banteay Chhmar in der Provinz Banteay Meanchey, ca. 3 Autostunden von Siem Reap entfernt.
Banteay Chhmar ist ein riesiger Tempelkomplex, der von Jayavarman VII. erbaut wurde. Dieser Tempel war im 13. Jahrhundert das Zentrum einer Großstadt. Vom dichten Dschungel überwuchert, war er für lange Zeit komplett vergessen und wurde erst in jüngerer Zeit wiederendeckt. An seinen Außenwänden sind prächtige Schnitzereien zu sehen. Bedauerlicherweise war Banteay Chmar in den späten 1990er Jahren vielen Plünderungen ausgesetzt, aber viele exquisite Schnitzereien sind erhalten geblieben.
Das Mittagessen wird im Gemeindehaus neben dem Tempel von Banteay Chhmar serviert. Weiterfahrt nach Siem Reap und Ankunft am späten Nachmittag.
Übernachtung im Hotel in Siem Reap.

Tag 6

Siem Reap (F/M/-)

Nach dem Frühstück im Hotel erkunden Sie den sagenhaften Archäologischen Park von Angkor. Mit dem Remork (Tuk-Tuk) besuchen wir das Südtor von Angkor Thom, die Tempel Bayon und Ta Prohm-Tempel und natürlich Angkor Wat.
Das Südtor von Angkor Thom ist eines der wichtigsten und schönsten Zugangstore zu den Tempeln.
Der Bayon-Tempel gehört zu den eindrucksvollsten und geheimnisvollsten Tempeln, dessen Köpfe sich aus dem Dschungel herauswinden. Er gilt als architektonisches Meisterwerk. Das scheinbare Chaos der dunklen Räume und der miteinander verbundenen Galerien wird mit Lotusblüten, dem Symbol der Erleuchtung, gekrönt und wird von 200 gigantischen Steingesichtern mit Blick auf alle Himmelrichtungen auf 51 kleineren Türmen dominiert. Die Gesichtszüge sind auffällig und die vollen Lippen, die sich an den Ecken nach oben wölben, sind als „das Lächeln von Angkor“ bekannt.
Hinweis: Während des Besuchs im Baphuon-Tempel sollten Arme und Beine vollständig bedeckt sein. Ein Besuch im Tempel ist sonst nicht möglich.
Ta Prohm ist einer der schönsten und berühmtesten Tempel im Park, da er seit seiner Entdeckung fast unberührt blieb und viel von seiner Magie bewahrt hat. Wer sich schon immer einmal in der Kulisse zu einem Indiana Jones- oder Tomb Raider-Film umschauen wollte, der ist hier – zwischen den den Tempel dicht umschlingenden Wurzeln der gigantischen Kapokbäume – genau richtig.
Das Mittagessen wird im lokalen Restaurant serviert. Im Anschluss fahren wir mit unseren Besichtigungen fort und erkunden den namensgebenden Tempel Angkor Wat.
Angkor Wat, Kambodschas antike Tempelstadt, ist eines der Wunder der orientalischen Welt. Meisterwerke der dekorativen Details sowie des ganz besonderen architektonischen Stils erwarten uns. Seine ehrfurchtgebietenden Ruinen sind Zeugnis für die spektakulären Errungenschaften der einst größten Zivilisation in Südostasien.
Hinweis: Während des Besuchs des Bakan-Turms des Angkor Wat-Tempels müssen die Besucher eine angemessene Kleidung tragen (Schultern und Knie bedeckt), da dieser Tempel noch immer als heilige Stätte gilt. Kinder unter 12 Jahren dürfen diesen Turm nicht besteigen. Es wird an den buddhistischen Uposathatagen vier Tage im Monat gemäß dem Mondkalender geschlossen.
Übernachtung im Hotel in Siem Reap.

Tag 7

Siem Reap (F/M/A)

Nach dem Frühstück fahren wir zur Mahob-Farm. Die Bio-Farm befindet sich 3 km nordöstlich von Siem Reap. Unser Kochteam freut sich darauf Sie in die Geheimnisse der kambodschanische Küche und Kultur einzuweihen. Einige der frischen Zutaten ernten wir zuvor selbst. Zum Abschluss gemeinsames Mittagessen mit den von uns gemeinsam vorbereiteten Gerichten.
Nachmittags Besuch von Les Artisans d’Angkor und einem lokalen Markt.
„Les Artisans d ‚Angkor“ – Unser umfassender Besuch der Kunst- und Handwerksschule führt Sie durch die verschiedenen Trainings- und Produktionswerkstätten. Entdecken Sie die traditionellen Techniken der Holzschnitzerei, der Steinmetz- und Lackarbeiten – mit den Erklärungen eines fachkundigen lokalen Guides.
Farewell Dinner im lokalen Restaurant mit Apsara-Tänzen in der Tradition der höfischen Tänze im Königreich von Angkor. Übernachtung im Hotel in Siem Reap.

Tag 8

Siem Reap – Bangkok (F/-/-)

Frühstück im Hotel. Bis zum Transfer für Ihren internationalen Flug nach Bangkok Zeit zur freien Verfügung.
Hinweis: Die offizielle Check-out-Zeit ist um 12:00 Uhr. Der späte Check-out unterliegt der Zimmerverfügbarkeit und ist mit einem Aufpreis verbunden.
Nach der Ankunft Transfer zu Ihrem Hotel im Zentrum von Bangkok. Am frühen Abend holen wir Sie ab und los geht es zu einem kulinarischen und kulturellen Spaziergang durch Yaowarat.
Yaowarat, Bangkoks Chinatown, ist weltberühmt für sein ausgezeichnetes Street Food. Auf unserer Entdeckungstour bringen wir Ihnen die raffinierten Aromen dieser 200 Jahre alten Gemeinde Bangkoks näher, die reich an thailändisch-chinesischer Tradition und leckerem Essen ist. Während der Tour werden Sie zu Fuß gehen, um die lokale Küche von 7 berühmten Restaurants zu entdecken und zu probieren. Unsere Palette reicht von Straßenverkäufern bis hin zu renommierten thailändisch-chinesischen Restaurants. Zwischen den einzelnen Verkostungsorten werden Sie hinter die Kulissen dieses einzigartigen Viertels blicken: Sie werden die lebhaften Protagonisten des Marktes kennenlernen, ihre unvergesslichen Geschichten hören und religiöse und kulturelle Sehenswürdigkeiten besuchen.
Abendessen zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel in Bangkok.

Tag 9

Bangkok (F/-/-)

Frühstück im Hotel. Wir treffen unseren Guide in der Lobby des Hotels und machen uns auf um Thailands quirlige Hauptstadt kennenzulernen.
Auf dem bunten und duftenden Morgenblumenmarkt erleben wir echte thailändische Lebensart. Weiter geht es mit dem Langboot nach Thonburi, dem westlichen Teil von Bangkok, auf der rechten Seite des Chao Phya-Flusses. Seine vielen Kanäle hatten Bangkok in alten Zeiten den Namen „Venedig des Ostens“ eingebracht. Wenn Sie mit dem Boot entlang der Kanäle fahren, erhalten Sie einen ersten Eindruck vom Alltagsleben entlang der Wasserstraßen Bangkoks.

Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant besuchen Sie dann den Grand Palace, den Großen Palast, wohl eines der schönsten Beispiele eines alten siamesischen Hofes. Er war die Residenz der Könige von Thailand. Hier sehen Sie Paläste, die für verschiedene Anlässe genutzt wurden: den Bestattungspalast, den Empfangspalast, den Thronsaal, den Krönungssaal, das königliche Gästehaus und den wunderschöne Smaragd-Buddha-Tempel. Weiter geht es zum berühmten Tempel Wat Pho mit seinem kolossalen liegenden Buddha und den Chedis der Könige.
Zum Abschluss genießen wir eine 1-stündige Thai-Massage zur Entspannung und Beruhigung von Körper und Geist.
Übernachtung im Hotel in Bangkok.

Tag 10

Heimreise (F/-/-)

Frühstück im Hotel und Zeit zur freien Verfügung bis zum Flughafentransfer.
Transfer zum Suvarnabhumi Airport für Ihrem Heimflug.

Hinweis: Sie möchten im Anschluss einige Tage an Thailands Traumstränden verbringen? Wir beraten Sie gerne!

Termine & Preise

Datum
Komfortstufe
Preis p.P.
Einzelzimmer­zuschlag
Datum
2023
Komfortstufe
Mittelklassehotels
Preis p.P.
auf Anfrage
Einzelzimmer­zuschlag
auf Anfrage

Ihre Anfrage

    *Pflichtfelder

    Leistungen

    Im Preis enthalten

    • Rundreise ab Phnom Penh / an Bangkok
    • 9 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels mit Frühstück
      • Phnom Penh: Tea House Hotel (Superior Room)
      • Battambang: Battambang Resort (Garden Room)
      • Siem Reap: Somadevi Angkor Hotel (Superior room)
      • Bangkok: Omni Tower Sukhumvit Nana (Studio)
    • Alle Transfer laut Programm
    • Örtliche deutschsprachige Reiseleiter ausser bei der Food Tour
    • Eintrittsgelder
    • Mahlzeiten laut Programm
    • Angkor -Tagespass
    • Wasser an Bord während der Ausflüge
    • Reisesicherungsschein
    • Reiselektüre

    Nicht im Preis enthalten

    • Internationaler Flug und Flug Siem Reap -Bangkok
    • Visum
    • Trinkgelder
    • Persönliche Ausgaben
    • Reiseversicherung
    • Nicht erwähnte Mahlzeiten
    • Hochsaisonzuschlag (Weihnachten, Neujahr, Tet)