Erlebnis – Rundreise Indochina – Vietnam, Laos & Kambodscha

19 Tage, 18 Nächte

Vientiane - Vang Vieng - Luang Prabang - Pak Ou Höhle - Hanoi - Halong Bucht - Hue - Hoi An - Saigon - Can Tho - Chau Doc - Phnom Penh - Battambang - Siem Reap
Luang Prabang, Laos
Laos, Vientiane
Vientiane, Laos
Laos, Luang Prabang
Strassenverkäufer in Hanoi
Vietnam, Halong Bucht
Straßenszene in der Altstadt von Hanoi
Vietnam, Hoi An
Kambodscha, Angkor Wat
Vietnam, Ho Chi Minh Stadt bei Nacht
Kambodscha, Phnom Penh, Silberpagode
Diese ausführliche Erlebnis – Rundreise durch Indochina kombiniert herausragende UNESCO – Welterbestätten in Vietnam, Laos und Kambodscha. Die 19-tägige Route führt uns zu kulturellen Metropolen wie Hanoi, Luang Prabang und Phnom Penh, der sagenhaften Bucht von Halong, in das Delta des Mekong und zu den sagenhaften Tempeln von Angkor bei Siem Reap. Lernen Sie mit uns Länder und Leute kennen, begegnen Sie Einheimischen und schauen ein wenig hinter die Kulissen abseits der regulären Routen.

Ihre Reiseerlebnisse auf einen Blick

  • Laos´charmante Hauptstadt Vientiane
  • Kleine Wanderungen in der faszinierenden Landschaft bei Vang Vieng
  • Weltkulturerbe-Stadt Luang Prabang und die Buddha-Höhlen von Pak Ou
  • Die 36 Gassen der Altstadt von Hanoi
  • Kreuzfahrt im Weltnaturerbe Halong Bucht
  • Vietnams ehemalige Kaiserresidenz Hue an den Ufern des Parfümflusses
  • Schlendern durch die Gassen der alten Handelsstadt Hoi An in Zentralvietnam
  • Die Kräutergärten von Tra Que
  • Saigon – die Handelsmetropole im Süden von Vietnam
  • Das Delta des mächtigen Mekong
  • Kambodschas Hauptstadt Phnom Penh – Silberne Pagoden und die Killing Fields
  • Battambang im Innenland Kambodschas und die Artisten des Zirkus Phare
  • Die sagenhaften Tempelanlagen von Angkor
  • Eine traditionelle Massage in Siem Reap
  • Kochkurs in Battambang

 

Travel facts zu Vietnam gibt es hier. Zu weiteren Reisen in Vietnam gelangt Ihr über diesen link.

Travel facts zu Kambodscha gibt es hier. Zu weiteren Reisen in Kambodscha gelangt Ihr über diesen link.

Travel facts zu Laos gibt es hier. Zu weiteren Reisen in Laos gelangt Ihr über diesen link.

 

Programm

Tag 1

Anreise nach Vientiane (-/-/A)

Ankunft in Vientiane und Transfer zum Hotel.
Stadtrundgang durch Vientiane: Die Hauptstadt von Laos besitzt noch immer Kleinstadtcharakter und viel Charme – schöne Alleen, interessante Tempel und farbenprächtige Märkte bestimmen das Bild. Während der kurzen Einführungstour erhalten wir einen Einblick in die französische Kolonialzeit und erfahren viel über die Landesgeschichte. Am Abend gemeinsames Begrüßungsessen.

Abendessen und Übernachtung in Vientiane

Tag 2

Vientiane – Vang Vieng (F/M/-)

Heute besichtigen wir die wichtigsten Hauptattraktionen von Vientiane: Wat Sisaket, das älteste Kloster der Stadt und Phat That Luang, eine buddhistische Stupa und zugleich das Nationalsymbol von Laos. Im Anschluss Weiterreise nach Vang Vieng. Die Umgebung von Vang Vieng ist geprägt von Regenwäldern und beeindruckenden Karstlandschaften.

Übernachtung in Vang Vieng

Tag 3

Vang Vieng – Luang Prabang (F/M/-)

Am Morgen unternehmen wir eine kleine Wanderung durch die idyllische Landschaft um Vang Vieng und am Fluss Nam Song. Das Westufer ist umgeben von außergewöhnlichen Kalksteinfelsen. Wir besuchen die bekannte Chang-Höhle. Anschließend wandern wir weiter (ca. 3 km, ca. 1-2 Stunden) durch die Reisfelder und besuchen dabei zwei Dörfer. Danach geht es zu den Höhlen Pha Thao und Xang. Später Weiterreise nach Luang Prabang.

Übernachtung in Luang Prabang

Tag 4

Weltkulturerbe Luang Prabang (F/M/-)

Am frühen Morgen genießen wir vom Phou Si Hill, dem kleinen Hausberg der Stadt, einen exzellenten Blick über Luang Prabang. Luang Prabangs Altsstadt gehört zum Welterbe der UNESCO. Im Anschluss Bootsausflug auf dem Mekong zu den Pak-Ou-Höhlen. Auf der Rückfahrt machen wir Halt in einem kleinen Dorf, das bekannt für den laotischen Reisschnaps „Lao-Lao“ ist. In Luang Prabang zurück erfahren wir über Baumwoll- und Seidenweberei und genießen das Flair der alten Königsstadt.

Übernachtung in Luang Prabang

Tag 5

Luang Prabang – Kuang Si – Flug nach Hanoi (F/M/-)

Nach dem Frühstück besuchen wir den Wat Xieng Thong, den ältesten Tempel in Luang Prabang. Dann erkunden wir das Nationalmuseum, welches sich im alten Königspalast befindet. Ein weiterer Höhepunkt des Tages ist der Besuch des malerischen Wasserfalls Kuang Si, wo wir ein Picknick genießen. Transfer zum Flughafen Weiterflug nach Hanoi.
Xin Chao! Herzlich Willkommen in Vietnams Hauptstadt Hanoi, einer der bezauberndsten Städte in Asien – reich an Kultur und Geschichte, voller Tradition und doch im Aufbruch. Wir werden am Flughafen Noi Bai von unserem Reiseführer empfangen, welcher uns auf dem Weg zum Hotel ein wenig über Land und Leute erzählt.

Übernachtung in Hanoi

Tag 6

Hanoi (F/M/-)

Frühstück im Hotel. Am Morgen, Stadtrundgang durch das Altstadtviertel Hanois mit seinen 36 Straßen und dem Hoan Kiem-See. Wir besuchen das Ho Chi Minh-Mausoleum (wenn geöffnet) und das Wohnhaus von Vietnams legendärem Nationalhelden. Auch das angrenzende Museum ist “Onkel Ho” gewidmet. In diesem Komplex befindet sich auch die kleine Einsäulen-Pagode, die eine der ältesten Pagoden Vietnam´s ist und die Form einer Lotusblüte hat. Im Anschluss sehen wir den konfuzianischen Tempel der Literatur, die erste Universität des Landes, deren Gebäude mehr als tausend Jahre alt sind. Nachmittags besichtigen wir das Ethnologische Museum, welches uns einen exzellenten Überblick über die Sitten und Gebräuche der verschiedenen ethnischen Gruppen und Minderheiten Vietnams gewährt. Im Garten des Museums sind zahlreiche alte Häuser der verschiedenen Stämme im Original aufgebaut. Danach Besuch des berühmten Wasserpuppentheaters. Das Wasserpuppenspiel ist besonders in der Deltaregion des Roten Flusses traditionell fest verankert.

Übernachtung in Hanoi.

Wichtige Anmerkung: Der Ho Chi Minh-Komplex ist montags und freitags geschlossen.
Das Ho Chi Minh-Mausoleum ist jedes Jahr von September bis Dezember wegen der alljährlichen Restaurierung der Mumie geschlossen. Das Museum für Ethnologie ist montags geschlossen.

Tag 7

Hanoi – Halong (F/M/A)

Nach dem Frühstück im Hotel brechen wir auf zur legendären Bucht von Halong, die Teil des UNESCO-Weltnaturerbes ist. In Halong gehen wir an Bord einer traditionellen Dschunke und starten unsere wunderbare Reise zwischen den mehr als 3.000 Kalksteininseln hindurch, die majestätisch aus dem türkisblauen Wasser der Bucht herausragen. Wir fahren an riesigen Felsformationen und idyllischen Fischerorten vorbei und genießen ein vorzügliches Mittagessen mit frisch gefangenem Fisch und Meeresfrüchten. Am Nachmittag besuchen wir das schwimmende Fischerdorf Vung Vieng. Weiter auf dem Programm steht eine kleine Kochveranstaltung mit dem Küchenchef an Bord und ein erfrischendes Bad im Meer, sofern es die Wassertemperaturen jahreszeitenabhängig zulassen. Der Tag klingt aus mit einem mehrgängigen Abendessen. Übernachtung auf dem Schiff in Kabinen mit eigenem Bad und Klimaanlage.

Tag 8

Halong – Hanoi – Hue (Brunch/-/-)

Beginnen Sie den Tag mit einer Tai Chi-Übung auf dem Sonnendeck, oft begleitet von einem bezaubernden Sonnenaufgang und der ruhigen und entspannenden Schönheit der umliegenden Landschaft. Noch vor dem Brunchbuffet an Bord des Schiffes haben wir die Möglichkeit die gigantische Tropfsteinhöhle Sung Sot (Grotte der Überraschungen) zu erkunden. Nach der Ankunft im Hafen fahren wir in Richtung Hanoi und zum Flughafen Noi Bai. Weiterflug nach Hue in Zentralvietnam. Am Flughafen von Hue erwartet uns bereits unser Reiseleiter.

Transfer und Übernachtung in Hue

Tag 9

Hue – Hoi An (F/M/-)

Nach dem Frühstück besuchen wir die majestätische Zitadelle an Bord einer landestypischen Fahrradrikscha. Im Anschluss sehen wir eines der typischen Gartenhäuser, für die Hue berühmt ist. Danach geht es weiter zur malerisch am Parfümfluss gelegenen Thien Mu-Pagode und weiter zur riesigen Grabanlage des Kaisers Tu Duc. Weiterfahrt Richtung Hoi An über den Hai Van – den Wolkenpass, von dem wir aus wunderbare Aussichten auf die Küstenlinie Vietnams genießen.

Übernachtung in Hoi An

Tag 10

Tra Que und Hoi An (F/M/-)

Am Morgen geht es mit dem Fahrrad durch eine Lagunenlandschaft zu dem kleinen Ort Tra Que, der für seinen Gemüseanbau berühmt ist. Hier erwarten uns Kräuter-, Gewürz- und Gemüsegärten, die wir schon von weitem am Geruch erkennen können. Wir lernen von den lokalen Bauern über Anbau, Bewässerung und Ernte. Nachmittags besichtigen wir die Altstadt von Hoi An, die aufgrund ihrer gut erhaltenen historischen Gassen mit zahlreichen alten Handelshäusern aus den Zeiten des Seehandels mit Japan und China von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Beim Streifzug durch den Ort sehen wir die berühmte Japanische Brücke, einen chinesischen Tempel und das Haus von Phung Hung. Phung Hung´s Haus ist über 200 Jahre alt und bereits in der 8. Generation im Besitz der Familie.

Übernachtung in Hoi An

Tag 11

Hoi An – Danang – Saigon (Ho-Chi-Minh-City) (F/M/-)

Nach dem Frühstück Transfer nach Danang und Weiterflug nach Saigon, Vietnams südlicher Metropole und heutigem Wirtschaftszentrum. Empfang am Flughafen und Transfer in die Stadt. Im Anschluss daran unternehmen wir eine Stadtrundfahrt durch das alte und neue Saigon. Wir sehen das Hauptpostamt, den wohl schönsten Kolonialbau aus dem 19. Jahrhundert, die Kathedrale Notre Dame, den Palast der Wiedervereinigung und das Kriegsmuseum.

Übernachtung in Saigon

Tag 12

Saigon – Ben Tre - Can Tho (F/M/-)

Heute erwartet uns heute die Fahrt in das Delta des Mekong. In Ben Tre gehen wir an Bord eines landestypischen Bootes und fahren ins Delta. Lassen Sie sich auf den von Palmen beschatteten Kanälen treiben und erfahren Sie beim Besuch eines Handwerkerdorfes am Mang Thit-Fluss über die typischen Produkte der Region. Später geht es weiter nach Can Tho, der größten und wichtigsten Stadt des Deltas. Ihr Stadtkern liegt überschaubar am Flussufer – hier herrscht eine entspannte Atmosphäre.

Übernachtung in Can Tho

Tag 13

Can Tho – Chau Doc (F/M/-)

Am frühen Morgen brechen wir zu einer weiteren Bootsfahrt auf. Wir besuchen einen der typischen schwimmenden Märkte. Erleben Sie das bunte und lebendige Treiben der Händler auf dem Wasser. Im Anschluss Weiterfahrt nach Chau Doc, einer charmanten Kleinstadt tief im Süden des Deltas. Unterwegs besuchen wir ein Dorf der Cham.

Übernachtung in Chau Doc

Tag 14

Chau Doc – Phnom Penh (F/M/-)

Heute geht es weiter nach Kambodscha! Von Chau Doc aus nehmen wir ein Schnellboot und erreichen nach etwa 4 Stunden Kambodschas Hauptstadt Phnom Penh. Hier angekommen spüren wir gleich den Charme und die Vitalität dieser einnehmenden Stadt. Bei einem Besuch von Tuol Sleng („S-21“ genannt) , erhalten wir einen Einblick in Kambodschas jüngere Geschichte. Das Museum befindet sich in einem ehemaligen Schulgebäude, das von den Roten Khmern eingenommen und als Zentrum zur Gefangenenverwahrung und Folter genutzt wurde. Danach Fahrt zu den Choeung Ek Killing Fields.

Übernachtung in Phnom Penh

Tag 15

Phnom Penh – Battambang (F/M/-)

Weitere Besichtigungen in Phnom Penh stehen auf unserem Programm: Der königliche Palast, der 1866 unter französischem Protektorat und König Norodom erbaut wurde, die angrenzende Silberne Pagode – bekannt für ihre aufwendigen Verzierungen, den silbernen Fußboden und zahlreichen Buddha-Statuen aus wertvollem Metall und Stein, sowie das Nationalmuseum. Dann steigen wir die Stufen auf den einen Berg hinauf, um den Tempel Wat Phnom, die Geburtsstätte von Phnom Penh, zu besichtigen. Am Nachmittag fahren wir weiter nach Battambang.
Heute Abend können wir uns an einer Sondervorstellung des kambodschanischen Zirkus PHARE erfreuen. Die Auftritte dieser Zirkusartisten sind ein ganz besonderes Erlebnis. PHARE hilft Straßenkindern die Zirkuskunst zu erlernen. Die Arbeit genießt mittlerweile in den internationalen Zirkuskonventionen weltweit Anerkennung. Genießen Sie die Interpretationen von Themen des modernen Lebens und der kambodschanischen Gesellschaft.

Übernachtung in Battambang

Anmerkung: Um den Königspalast und Silberpagode in Phnom Penh zu besichtigen, müssen Besucher geeignete Kleidung tragen. Kurze Hosen und ärmellose Oberteile sind nicht erlaubt.

Tag 16

Battambang – Siem Reap (F/-/-)

Das lokale Leben lernt man hier am besten frühmorgens auf dem Markt kennen. Wir erleben wie hier die Einheimischen Waren handeln und Neuigkeiten austauschen. Wir besuchen einige Dörfer rund um Battambang, wo wir über Reispapier, „Prahoc“ (typisch kambodschanischer Fischpaste), „Grolan“ (klebrigen Reis in Bambusfüllung) und andere kambodschanische Spezialitäten lernen. Des weiteren besuchen wir ein Weber- und Handwerkszentrum.
Danach wartet ein ganz besonderes Erlebnis auf uns: Eine Fahrt mit einer “Norry”, dem legendären „Bambuszug“ – einem 2,5 m x 4 m großen, floßähnlichem Gefährt, das den Dorfbewohnern als Transport für ihre Waren dient. Weiterfahrt nach Siem Reap und Übernachtung.

Tag 17

Siem Reap (F/M/-)

Der Ta Prohm-Tempel wurde – nicht wie die meisten anderen Tempel von Angkor – nahezu im Ursprungszustand gelassen, wie er gefunden wurde: ein fotogenes und stimmungsvolles Labyrinth aus Bäumen inmitten des Dschungels wächst aus den Tempelruinen heraus und macht diesen Ort zu einem Anziehungspunkt. Danach besichtigen wir die antike Stadt Angkor Thom, die von einer 8 Meter hohen Mauer umgeben ist. Angkor Thom war die letzte Hauptstadt des großen Khmer-Imperiums unter der Herrschaft von Jayavarman VII. Ein Besuch im Bayon-Tempel im Stadtzentrum ist ein Muss bei jedem Besuch im Archäologischen Park von Angkor. Dieses Meisterwerk stammt aus dem 12. Jh. und ist ein Beispiel von Erhabenheit. Die Wände der äußeren Galerie, insbesondere der östlichen und südlichen, sind mit außergewöhnlichen, großen Basreliefs verziert.
Der Tag klingt aus mit dem Sonnenuntergang über den Tempelanlagen von Angkor und seiner Umgebung.

Zum Abschluß des Tages erwartet Sie eine einstündige, entspannende Khmer-Massage.

Übernachtung in Siem Reap

Tag 18

Mea Chrey Floating Village – Seidenfarm - Angkor Wat (F/M/-)

Heute fahren wir zum nach Mea Chrey, einem schwimmenden Dorf. Die Gebäude erheben sich teilweise bis zu zehn Meter über der Wasseroberfläche in die Höhe. Erleben Sie die Freundlichkeit der Einheimischen und erfahren Sie über die ländliche Kultur Kambodschas aus erster Hand. Danach besuchen wir eine Seidenfarm.
Später erkunden Sie Angkor Wat, sicherlich die berühmteste und am besten erhaltene Tempelanlage innerhalb des Angkor-Komplexes. Die Anlage ist in drei massive Strukturen unterteilt und wird von fünf lotusblütenförmigen Türmen, die 65 m in die Höhe ragen, gekrönt. Als Hauptattraktion eines jeden Tempelbesuches um Siem Reap, bietet Angkor zahlreiche Motive für wunderbare Fotos.

Übernachtung in Siem Reap

Tag 19

Siem Reap und Antritt der Heimreise (F/-/-)

Banteay Srey, die „Zitadelle der Frauen“, zeigt einige der schönsten Beispiele klassischer Khmer-Kunst. Der Tempel ist weitestgehend aus rotem Sandstein gefertigt und somit bestens für die aufwändige Wandschnitzerei geeignet. Die dekorativen Muster sind heute noch gut zu erkennen. Ungewöhnlich für die Zeit der Entstehung der Angkor-Tempel sind die kleinen Gebäude des Banteay Srey.

Probieren Sie hier auch traditionalen Wein und Zuckerrohrsaft (saisonbedingt).

Später Transfer zum Flughafen und Antritt der Heimreise.

Termine & Preise

Datum
Komfortstufe
Preis p.P.
Einzelzimmer­zuschlag
Datum
01.01.2022 - 30.04.2023
Komfortstufe
Mittelklassehotels
Preis p.P.
auf Anfrage
Einzelzimmer­zuschlag
auf Anfrage

Ihre Anfrage

    *Pflichtfelder

    Leistungen

    Im Preis enthalten

    • Rundreise ab Vientiane/an Siem Reap
    • Alle Transfers laut Programm
    • 17 Übernachtungen in sehr guten Mittelklassehotels
      • Vang Vieng: Vansana Vangvieng Hotel o. ä.
      • Luang Prabang: Sala Prabang Hotel o. ä.
      • Vientiane: Family Boutique Hotel Vientiane o. ä.
      • Hanoi: Chalcedony Hotel o. ä.
      • Halong Bucht: Bhaya Cruises o. ä.
      • Hue: Cherish Hotel o. ä.
      • Hoi An: Thanh Binh Riverside Hotel o. ä.
      • Saigon : Liberty Central Saigon Riverside Hotel o. ä.
      • Can Tho: Victoria Hotel o. ä.
      • Chau Doc: Victoria Hotel o. ä.
      • Phnom Penh: Cardamom Hotel (Hotel Corduroy) o. ä.
      • Battambang: Classy Hotel (Battambang Resort) o. ä.
      • Siem Reap: Silk D’Angkor Boutique (Saem Siemreap Hotel) o. ä.
    • 1 Übernachtung auf dem Schiff in der Halong-Bucht
    • Lokale deutschsprachige Reiseleitung
    • Mahlzeiten wie angegeben (F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen) in landestypischen Restaurants
    • Alle Besichtigungen und Eintrittsgelder laut Programm
    • Bootsfahrt von Chau Doc nach Phnom Penh
    • Reisesicherungsschein

    Nicht im Preis enthalten

    • Internationaler Flug
    • Inlandsflüge
    • Visum (Laos, Vietnam, Kambodscha)
    • Getränke, zusätzliche Mahlzeiten
    • Trinkgelder
    • Persönliche Ausgaben und optionale Aktivitäten
    • Reiseversicherung

    Weitere Infos

    Mobilitätshinweis: Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist.