Mietwagenrundreise im Norden des Sultanats Oman

9 Tage, 8 Nächte

Muscat – Barka – Nakhl – Ain Thowarah – Al Hazm – Muscat – Wadi Shab – Sur – Turtle Beach – Wadi Bani Khalid – Nizwa – Bahla – Jabrin – Al Hamra – Jebel Shams - Birkat Al Mawz - Muscat
Kinder in Nizwa, Oman
Große Moschee des Sultan Qaboos
Große Moschee Muscat, Oman
Wadi Bani Khaled, Oman
Im Hajargebirge unterwegs, Oman
Großer Wehrturm in Nizwa Fort, Oman
Omanis im Gespräch, Barka, Oman
Lehmhäuser in Al Hamra, Oman
Wächter im Al Hazm Festung, Oman
Nizwa, Oman
Muttrah Fort Muscat, Oman
Nakhl Festung Oman
Terrassenfelder am Jebel Akhdar, Oman
Sonnenuntergang am Jebel Shams, Oman

Oman Angebot 

Reisezeitraum 15.09.2024 – 25.04.2025

Grüne Wadis, goldene Sanddünen, mächtige Festungsanlagen – Entdecken Sie den Norden der Sultanat auf eigene Faust bei dieser 9-tägigen Mietwagenrundreise. Die hilfsbereiten und sehr gastfreundlichen Omanis, sowie die perfekte Infrastruktur machen das Land zu einer idealen Destination für Selbstfahrer. Wir veranstalten diese Reise seit vielen Jahren und haben vor Ort ein Team (Englisch- und deutschsprachig), das sich nicht nur um sichere und gute Fahrzeuge kümmert, sondern neben einem ausführlichen Briefing zu Beginn der Reise, auch Hilfe leistet wenn einmal ein kleines Problem während Ihrer Reise vorliegen sollte.

Ihre Reiseerlebnisse auf einen Blick

  • Der alte Souk im Hafenviertel Muttrah in der Hauptstadt Muscat
  • Sur, dem Fischereizentrum
  • Wadi Bani Khaled, eines der schönsten und grünsten Wadis des Omans
  • Die Oasenstadt Nizwa mit ihrem mächtigen Wehrturm
  • Der Grand Canyon am Jebel Shams
  • Al Hamra mit seinem typischen Lehmhäuser

Ihre Extraleistungen

  • Ausführliches Briefing und Infomaterial vor Antritt der Rundreise durch unsere Fachleute vor Ort

Programm

Tag 1

Ankunft in Muscat

Ankunft in Muscat und Transfer zum Hotel. Übernachtung in Muscat.

(Check-in ab 14 Uhr)

Tag 2

Mietwagenübergabe in Muscat – Omans bezaubernde Hauptstadt (F/-/-)

Um 08:30 besucht Sie ein Repräsentant unserer Agentur und übergibt Ihnen Ihren Mietwagen. Ausführlich werden Sie über den geplanten Streckenverlauf, die Verkehrsregeln und andere nützliche Dinge informiert, die man wissen sollte, wenn man im Oman mit dem Auto unterwegs ist.

Sie erhalten neben einer Landkarte auch ein GPS mit den wichtigsten Koordinaten für Ihre Strecke und ein Mobiltelefon mit omanischer Sim-Karte. Im Fahrzeug befindet sich eine Kühlbox, die mit Wasser und Erfrischungsgetränken befüllt ist. Sie starten Ihre Entdeckungsreise durch Omans charmante Hauptstadt Muscat. Ihr erstes Ziel ist die Große Moschee, die Sultan Qaboos gewidmet ist. Sie zählt zu den schönsten Sakralbauten der arabischen Welt. Die große Gebetshalle bietet Platz für 6500 Gläubige. Besonders bemerkenswert: Der 70×60 Meter große, handgeknüpfte Teppich – ein Meisterwerk iranischer Handwerkskunst und der gigantische 8 Tonnen schwere Lüster, der zu den größten der Welt zählt. Im Anschluss besuchen Sie die Manufaktur des über die Landesgrenzen hinaus bekannten Luxus-Parfüms Amouage, das Sie auch in den Auslagen von Harrods, dem KaDeWe und bei Bergdorf Goodman finden. 1983 vom Sultan persönlich in Auftrag gegeben vereint der vom französischen Parfümdesigner Guy Roberts kreierte Klassiker Amouage Gold, dessen mit edlen Steinen verzierte Flacons aus der Heritage Collection zu den kostbarsten der Welt gehören, mehr als 120 natürliche Öle und Essenzen miteinander zu einem ganz besonderen Duft. Unser nächstes Ziel ist das Königliche Opernhaus. Bei einer kleinen Führung lernen Sie das imposante Bauwerk, in dem regelmäßig namhafte internationale Künstler auftreten, in all seinen Facetten kennen.

Nach einer Fahrt entlang des Stadtstrandes in Qurum, empfehlen wir Ihnen das Mittagessen in einem landestypischen Restaurant auszuprobieren. Sie können unsere omanischen Nationalgericht Shuwa ausprobieren, das mit einer speziellen Gewürzmischung marinierte Fleisch wird 1-2 Tage unter der Erde gegart. Der Nachmittag beginnt mit einem Besuch der Festung von Mutrah, von der aus Sie einen fantastischen Panoramablick über die Bucht von Mutrah und den Hafen haben. Danach statten Sie dem alten Teil von Muscat einen Besuch ab. Bei einem kleinen Spaziergang sehen Sie den Qasr Al Alam, den Arbeitspalast des Sultans und die zwei aus dem 16. Jahrhundert stammenden portugiesischen Festungen Jalali und Mirani, die über dem natürlichen Hafenbecken thronen. Im Jahre 2016 eröffnete in Muscat das omanische Nationalmuseum. In 14 ständigen Ausstellungen und auf mehr als 4000 m² Fläche präsentiert der Oman seine Geschichte und sein kulturelles Erbe sehr eindrucksvoll in dem mit viel Liebe zum Detail gestalteten Museum.  Fahrt durch das Fischerdorf Sidab und vorbei am Parlament den alten Souk im Hafenviertel Mutrah erreichen. Hier werden neben Gegenständen des täglichen Bedarfs, auch Stoffe, Silberschmuck und der berühmte Weihrauch angeboten. Übernachtung im Hotel

Tag 3

Die Küstenstraße von Muscat nach Ras Al Hadd via Bimmah Sink Hole, Fins, Wadi Shab und Sur (F/-/A)

Von Muscat aus fahren Sie in Richtung der Hafenstadt Qurayat. Von hier aus begeben Sie sich auf eine Fahrt entlang der Küste, die uns oftmals tolle Ausblicke auf den Indischen Ozean gestattet. Sie passieren die Umgebung von Fins, die für ihre weißen Sandstrände bekannt ist. Ihr erstes Ziel ist das in der Nähe von Tiwi gelegene pittoreske Wadi Shab, das mit seinen grünen Gärten und kleinen Kaskaden zu einem Spaziergang in der üppigen Vegetation einlädt. Auf Ihrem Weg nach Sur besuchen Sie in Bimah ein sogenanntes “Sinkhole”, eine Kalksteinhöhle deren Decke vor langer Zeit einstürzte und die vom Meer mit Wasser gespeist wird. Bei den Einheimischen ist dieses interessante geologische Phänomen als „Bait al-Afreet“, als „Haus des Dämons“ bekannt. Später gelangen Sie zum Fischerdorf Qalhat, das seit der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts ein wichtiges Handelszentrum war. Nach seiner Eroberung durch den König von Hormuz wurde es zu einer blühenden Stadt ausgebaut, von der sich auch Marco Polo beeindruckt zeigte. Der Glanz von Qalhat wurde bei einem schweren Erdbeben im 15. Jahrhundert und der darauffolgenden portugiesischen Invasion jäh zerstört. Hier machen Sie einen Fotostopp beim Mausoleum der Bibi Maryam, das seit Juli 2018 zum Welterbe der UNESCO zählt. Im Anschluss daran fahren Sie weiter nach Sur, dem Fischereizentrum der Region Sharqiyah. Über viele Jahrhunderte hindurch war die Stadt eine bedeutende Seehandelsmetropole und ist bis heute berühmt für den Bau der traditionellen Holzboote, der Dhaus. Nach einem Besuch der Dhau Werften Check-In im Hotel und Zeit zur freien Verfügung. Am Abend erwartet Sie noch ein besonderes Erlebnis, Sie fahren von Ihrem Hotel um 19:30 Uhr in Richtung Ras Al Jinz und dort werden Sie In Begleitung eines Rangers den berühmten Schildkrötenstrand besuchen und können mit etwas Glück die seltenen Grünen Meeresschildkröten bei der Eiablage beobachten. Übernachtung im Hotel

Tag 4

Faszination Wüste - Die Wahiba Sands mit Wadi Bani Khalid (F/-/A)

Sie fahren durch die einzigartigen Berglandschaften des Hajargebirges in Richtung Wahiba. Ihr erstes Ziel ist eines der schönsten und grünsten Wadis des Omans, das Wadi Bani Khalid. Dort haben Sie Gelegenheit zu einem Spaziergang durch seine üppigen Gärten, vorbei an kleinen Falaj-Kanälen und natürlichen Becken mit kristallklarem Wasser. Treffen mit unserem Bedu Guide bei der Al Maha Tankstelle in Al Wasil und Transfer zum Wüsten Camp um 15:00 Uhr.

Die Wahiba Sands, arabisch „Ramlat al-Wahiba“, bedecken ein Gebiet im Osten Omans von 15000 km² mit Sanddünen, die sich zum Teil bis an die Küste des Indischen Ozean erstrecken. Hier leben über 200 Säugetier-, Vogel- und Reptilien-, sowie etwa 180 verschiedene Pflanzenarten. In der von Experten manchmal als „Musterwüste“ bezeichneten Wahiba gibt es zwanzig verschiedene Dünenformationen. Darüber hinaus finden Sie mehrere Besonderheiten, die man bis heute nur hier entdeckt hat. Zum einen gibt es im Wüsteninneren große, sandfreie und mit Bäumen bewachsene Flächen, die von den Beduinen als Weideland genutzt werden und zum anderen erstreckt sich unter den Dünen verborgen ein riesiges Gebiet mehrerer Meter dicker versteinerter Sanddünen, die Aeolianiten. Übernachtung im Camp

Tag 5

Terrassefelder am Jebel Akhdar – Omans grüner Berg (F/-/A)

Von Wahiba aus fahren Sie über durch das Sumail-Gap, einem historisch bedeutungsvollen alten Handelsweg vom Innenland an die Küste, zu der kleinen Oase Birkat Al Mawz. Hier erwarten uns üppige Dattelgärten und alte Lehmhäuser. Sie machen einen Fotostopp bei der kleinen Festung Bait Al Rudaidah, wo einst der legendäre Sheik Suleyman bin Himyar lebte. Danach unternehmen Sie eine Fahrt durch die spektakuläre Berglandschaft am Jebel Akhdar bis hinauf auf das Saiq-Plateau.

Der Jebel Akhdar, übersetzt “Grüner Berg”, ist für seine malerischen Terrassengärten in den Felsen berühmt. Hier machen Sie einen Spaziergang. Je nach Jahreszeit kann man Wildrosen, Aprikosen und Mandeln finden. Das in der omanischen Küche sehr beliebte Rosenwasser wird aus den Rosen dieser Gegend hergestellt.

Übernachtung im Hotel am Jebel Akhdar

Tag 6

Eine Reise in die Geschichte – Nizwa, Bahla, Jabrin, Misfat & Al Hamra – Jabal Al Shams (F/-/A)

Sie fahren durch das majestätische Hajargebirge mit seinen einzigartigen, bizarren Felsformationen Richtung Nizwa, die alte Hauptstadt des Omans. Die leuchtend blau-goldene Kuppel der Sultan-Qaboos-Moschee und der mächtige Wehrturm der benachbarten Festung ragen schon von weitem über die Wipfel der Palmen und bestimmen die Silhouette dieser geschichtsträchtigen Oase. Insbesondere im 17. Jahrhundert war Nizwa blühendes Zentrum von Religion, Philosophie, Kunst und Handel. Sie besuchen die Festung, von der aus man einen schönen Blick auf die Stadt hat, und besuchen die benachbarten Souks mit ihrer reichen Auswahl an Obst, Gemüse, Fisch und Gewürzen, aber auch Beduinenschmuck und landestypischen Artefakten. Nach einem Fotostopp bei der Festung von Bahla, der größten Lehmfestung des Sultanats (auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes) und einer alten Töpferei, erreichen Sie Jabrin mit dem wunderschönen ehemaligen Wohnpalast des Imams.

Im Inneren des liebevoll restaurierten Forts erhält man einen Einblick in das omanische Leben vergangener Zeiten und kann die zum Teil im Original erhaltenen alten und reich verzierten Holzdecken bewundern. Sie fahren dann nach Al Hamra; wo Sie dort ein Traditionsmueseums in der Altstadt von Al Hamra besichtigen können, danach fahren Sie zu dem Bergdorf Misfah Al Abreen; wo die Häuser aus Lehm erbaut und mit Schlamm verkleidet sind. Es erwartet Sie eine Reise in die Vergangenheit während eines Rundgangs durch die engen Gassen mit eindrucksvollen Lehm- und Natursteingebäuden.

Mit 3009 Metern ist der Jebel Shams – was im Arabischen so viel wie Sonnenberg bedeutet – der höchste Gipfel des Sultanats und die höchste Erhebung der Arabischen Halbinsel überhaupt. Auf knapp 2000 Metern Höhe erreichen Sie auf unserer Fahrt ein Hochplateau von dem aus Sie einen spektakulären Blick in den sogenannten ‚Grand Canyon des Omans’ – ein einzigartiges geologisches Zeitfenster – haben.

Übernachtung im Hotel am Jebel Shams

Tag 7

Die Bergstraße nach Muscat via Wadi Bani Awf und Bilad Sayt (F/-/-)

Frühstück im Hotel und Fahrt in Richtung Birkat Al Sharaf. Von hier aus wollen Sie heute das Hajargebirge in Richtung der Region Al Batinah überqueren. Es erwartet Sie eine spektakuläre Fahrt durch schroffe Berglandschaften und malerische Wadis mit steilen Schluchten, alten Dörfern und grünen Gärten. In der Ebene angekommen ist unser nächstes Ziel Nakhl mit seiner majestätisch auf einem Felsvorsprung thronenden Festungsanlage aus dem 17. Jahrhundert.

Danach Rückfahrt nach Muscat. Mietwagenabgabe im Hotel am Abend.

Übernachtung im Hotel in Muscat

Tag 8

Schnorcheln bei den Daymaniyat Inseln (F/M/-)

Wenn Sie gerne schnorcheln, sind die Gewässer der Daymaniyat-Inseln ideal. Der kleine Archipel vor der Küste von Muscat ist ein Anziehungspunkt für viele Arten, und das Erlebnis ist von Insel zu Insel sehr unterschiedlich. Die größte Insel bietet einige geschützte Buchten mit glasklarem Wasser und friedlichen weißen Sandstränden.

Nach der Tour werden Sie von unserem Fahrer abgeholt und Transfer ins Hotel. Der Rest des Tages steht zur Verfügung.

Übernachtung im Hotel

Tag 9

Antritt der Heimreise (F/-/-)

Zeit zur freien Verfügung bis zum Transfer zum Flughafen und Antritt der Heimreise

Check-out um 12 Uhr.

Termine & Preise

Datum
Komfortstufe
Preis p.P.
Einzelzimmer­zuschlag
Datum
Jetzt Buchen!
Komfortstufe
Preis p.P.
Einzelzimmer­zuschlag
Datum
Komfortstufe
2-3 Teilnehmer
Preis p.P.
€ 1449,-
Einzelzimmer­zuschlag
€ 579,-
Datum
Komfortstufe
bei 4 Telnehmer
Preis p.P.
€ 995,-
Einzelzimmer­zuschlag
€ 579,-

Ihre Anfrage

    *Pflichtfelder

    Leistungen

    Im Preis enthalten

    • Mietwagenrundreise ab/an Muscat
    • 8 Übernachtungen in den ausgewählten Hotels oder ähnlich
      • Muscat: Royal Tulip Hotel
      • Sur: Turtle Beach
      • Wahiba: Desert Nights Camp
      • Jebel Akhdar: Dusit Al Naseem Resort
      • Jebel Akhdar: Sama Heights
    • Frühstück Tag 2-9
    • Abendessen  an den Tagen 3 bis 6
    • Mittagessen am Tag 8
    • Allradfahrzeug (Toyota Fortuner oder ähnlich) mit unbegrenzten Freikilometern und landesüblichen Versicherungen Tag 2-7 (Tankreglung Voll-Voll)
    • Self-Drive Kit (Tablet mit Navigationssoftware und omanischer Simkarte, Kühlbox mit Wasser)
    • Ausführliches Beratungsgespräch mit unserem Repräsentanten vor Antritt der Reise
    • Private Flughafentransfers
    • Reisesicherungsschein

    Nicht im Preis enthalten

    • Internationaler Flugpaket
    • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
    • Eintrittsgelder
    • Genehmigung Turtle Beach
    • Nicht erwähnte Mahlzeiten & Getränke
    • Visum für den Oman
    • Trinkgelder
    • Weihnachten & Neujahr Zuschlag

    Weitere Infos

    • Weihnachten & Neujahr Zuschlag (Zeitraum 20.12.2024 – 10.01.2025): 209,- EUR pro Person im Doppelzimmer